Dein Welpe jault? Das kannst du dagegen tun


Als mein Miniatur Pudel Baloo noch ein Welpe war, war er extrem energiegeladen und hatte starke Trennungsangst. Er weinte oder jaulte praktisch ununterbrochen.

Es gab viele Gründe für sein Verhalten, die ich zu diesem Zeitpunkt nicht verstand. Im Nachhinein betrachtet hätte ich ihm wahrscheinlich viel schneller helfen können, sich zu beruhigen, wenn ich nur gewusst hätte, was er von mir braucht.

In der Hoffnung, dass du aus meinen Fehlern lernen kannst, erfährst du hier, wie du einen weinenden Welpen beruhigen kannst. Aber zuerst müssen wir verstehen, warum dein Welpe überhaupt jault.

Warum jault mein Welpe?

Egal ob es sich um ein menschliches Baby oder einen Welpen handelt, das Weinen deines Kleinen kann frustrierend sein. Es kann besonders verwirrend sein, wenn dies der erste Tag deines Welpen zu Hause ist. Aber Babys können lernen zu sprechen und dir erklären, warum sie weinen, wenn sie älter werden und anfangen zu sprechen.

Welpen sprechen überhaupt nicht – zumindest nicht so, wie wir es tun!

Das kann es schwer machen, zu erkennen, warum dein Welpe jault. Und wenn du nicht weisst, warum er weint, wie sollst du ihm dann helfen?

Glücklicherweise gibt es ein paar allgemeine Ursachen. Du kannst normalerweise Hinweise aus dem Kontext nutzen, um herauszufinden, warum dein Welpe so sehr jault.

Hier sind einige der Gründe, warum Welpen weinen. Wenn du nach detaillierteren Informationen suchst, schau dir diesen Artikel an: Warum winselt mein Welpe?

So zeigen sie ihrer Mutter, dass sie etwas wollen

Genau wie Menschenbabys weinen Welpen, um ihrer Mama zu zeigen, dass sie etwas wollen oder brauchen. Als sie noch mit dem Rest ihres Wurfes zusammen waren, haben sie geweint, um Mama dazu zu bringen, sie zu füttern oder ihnen Liebe zu geben.

Jetzt, wo sie bei dir sind, liegt es an dir, ihnen zu geben, was sie brauchen! Dein Welpe baut eine Bindung zu dir auf, und er sieht dich als seine Hundemama oder Hundepapa.

Wenn dein Hund also hungrig ist, nach draussen muss oder etwas Anderes möchte, bist du derjenige, zu dem er weinen wird.

Er sucht Aufmerksamkeit

Welpen jaulen, wenn sie etwas wollen. Aber wenn dein Welpe gefüttert wurde, du ihn gerade nach draussen gebracht hast, um sein Geschäft zu erledigen, dann fragst du dich vielleicht, was er wohl will.

Nun, wenn du alle Bedürfnisse deines Hundes erfüllt hast, dann könnte es sein, dass er nur nach deiner Aufmerksamkeit schreit. Es ist ähnlich wie bei menschlichen Babys und Kindern, die weinen oder Wutanfälle bekommen, damit ihre Eltern ihnen Aufmerksamkeit schenken.

Dein Welpe denkt, dass du dich mehr auf ihn konzentrieren solltest und zögert nicht, dir das mitzuteilen!

Langeweile

Ein müder Hund ist ein glücklicher Hund. Und ein gelangweilter Hund ist ein nerviger Hund!

Wenn dein Welpe tagsüber nicht genug Reize bekommt, dann lässt er dich das vielleicht durch Jaulen wissen.

Du erinnerst dich vielleicht daran, wie frustrierend es war, wenn du dich als Kind gelangweilt hast. Es fühlte sich an, als würde dein Gehirn explodieren, weil du einfach nichts zu tun hattest!

Deinem Welpen könnte es genauso gehen. Er versucht dir zu sagen, dass er mehr Stimulation braucht.

Frustration

Wenn dein Welpe das Gefühl hat, dass er nicht bekommt, was er will, könnte er frustriert werden. Und wenn dein Welpe frustriert ist, wird er es dich wissen lassen.

Einer der häufigsten Gründe, warum Welpen frustriert sind, ist, dass sie übermüdet sind. Wenn du dich fragst, wie du feststellen kannst, ob dein Welpe übermüdet ist, findest du hier 10 Symptome für übermüdete Welpen und was du dagegen tun kannst.

Trennungsangst

Viele Welpen haben mit Trennungsangst zu kämpfen, wenn sie zum ersten Mal nach Hause kommen. Wenn du dein ganzes Leben bis zu diesem Zeitpunkt mit deiner Mama und deinen Wurfgeschwistern verbracht hättest, wärst du auch verängstigt und zurückhaltend!

Es ist wirklich wichtig, mit deinem Hund zu arbeiten, um seine Ängste einzudämmen, bevor sie sich zu etwas Ernsterem entwickeln können. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Welpe Trennungsangst hat, findest du hier 9 Anzeichen und Symptome für Trennungsangst bei Hunden.

Schmerz oder Unbehagen

Welpen weinen, wenn sie irgendeine Art von Schmerz spüren. Wenn es nicht sofort offensichtlich ist, warum dein Welpe weint, solltest du ihn schnell auf Anzeichen von Verletzungen untersuchen.

Vergewissere dich, dass er nicht nach draussen gehen muss, um sich zu erleichtern, und dass er tagsüber genügend Stimulation hatte.

Wenn dein Welpe nicht aufhört zu weinen oder verletzt oder krank zu sein scheint, dann solltest du einen Termin beim Tierarzt vereinbaren, um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist.

Wie man einen Welpen vom Jaulen abhält

Du weisst also, warum dein Welpe weint. Aber wie kannst du es stoppen? Hier sind ein paar Tipps und Tricks.

Gib dem Weinen nicht nach

Wenn dein Welpe weint, könnte es verlockend sein, ihn zu trösten oder ihm auf andere Weise Aufmerksamkeit zu schenken.

Aber das verstärkt dieses Verhalten nur!

Deshalb solltest du das Weinen ignorieren. Wenn dein Hund etwas braucht, wie z.B. Futter, oder er aus seiner Box raus will, gib nicht nach, während er weint.

Warte stattdessen, bis er zumindest ein paar Sekunden lang ruhig ist, bevor du ihm Aufmerksamkeit schenkst. Das wird ihm beibringen, dass es der richtige Weg ist, geduldig zu warten, um zu bekommen, was er will.

Belohne ruhiges Verhalten

Hunde lernen am besten durch positive Verstärkung. Es gibt eine Menge zu diesem Prozess, aber das Wesentliche ist, dass du Verhalten belohnst, das du magst und Verhalten ignorierst, das du nicht magst.

Deinen Welpen zu ignorieren, wenn er weint, zeigt ihm, dass du es nicht magst, wenn er das tut. Aber du musst auch daran denken, ihm zu zeigen, was du magst.

Wenn dein Welpe sich ruhig hinlegt oder dich nett bittet, indem er vor dir sitzt, dann solltest du ihn dafür belohnen, um dieses Verhalten zu fördern.

Gib ihm eine Pause in der Hundebox

Wenn dein Welpe alles bekommen hat, was er braucht und immer noch nicht aufhört zu weinen, könnte eine Auszeit angebracht sein.

Es ist wichtig, ihn zuerst an die Box zu gewöhnen, um sicherzustellen, dass sie ein positiver Ort für deinen Welpen ist. Die Auszeit deines Welpen sollte nicht als Bestrafung angesehen werden. Stattdessen sollte es eine Zeit sein, in der er sich beruhigen kann.

Wenn du dir nicht sicher bist, wo du mit dem Boxentraining anfangen sollst, schau dir diesen Trainingsplan für einen Welpen an.

Stelle sicher, dass er die richtige Menge an Bewegung bekommt

Es gibt keine magische Anzahl von Minuten oder Stunden, die du deinen Welpen jeden Tag trainieren solltest. Aber es ist wichtig sicherzustellen, dass er genug davon bekommt.

Alle Welpen sind unterschiedlich, also musst du vielleicht verschiedene Dinge ausprobieren, um das richtige Mass an Bewegung für deinen Welpen zu finden.

Das Wichtigste ist, dass die Bewegung nicht zu hart für seine Wachstumsplatten ist.

Und vergiss nicht, auch den Geist deines Welpen zu trainieren! Hier sind 10 Denkspiele für Hunde, die du zu Hause spielen kannst.

Stelle sicher, dass seine körperlichen Bedürfnisse erfüllt sind

Es ist wichtig, dass du an die körperlichen Bedürfnisse deines Welpen denkst, wenn er jault. Oft weint er einfach nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen oder weil er sich langweilt. Du solltest aber auf jeden Fall sicherstellen, dass er in letzter Zeit gefüttert wurde und aufs Töpfchen gehen konnte.

Wenn dein Welpe alle seine Bedürfnisse befriedigt hat, dann jault er wahrscheinlich aus einem anderen Grund.

Kursempfehlung

Jeder frischgebackene Welpenbesitzer wünscht sich, dass sich sein Hund bestmöglich entwickelt. Doch einen Welpen “auf eigene Faust” zu erziehen, kann manchmal ganz schon anstrengend sein. Die Startrampe für Welpen von der Tierärztin Celina del Amo ist ein vielseitiger Videokurs bestehend aus 13 Modulen und über 90 Video-Lektionen.

Hundehalter wünschen sich Unterstützung, mit der sie etwas anfangen können. Der Online-Videokurs punktet durch seine Praxisnähe. Die Kursinhalte sind nicht gestellt, sondern es handelt sich um echte Trainingszenen aus einem Welpenkurs. Im Kurs werden auch Trainingsfehler und Probleme wie beispielsweise Scheueverhalten thematisiert und jeweils direkt die Lösungsansätze präsentiert. 

Wichtig: Während der Coronazeit wird der Kurs zum Rabattpreis von 49,- EUR (statt 130 EUR) angeboten. Dieses Sonderangebot kannst du mit einem Gutscheincode nutzen, der auf der Website aufgeführt ist.

Wie man einen Welpen vom Weinen abhält, wenn man den Raum verlässt

Wenn dein Welpe weint, sobald du den Raum verlässt, dann könnte er unter Trennungsangst leiden.

Es ist wichtig, dieses Problem sofort anzugehen, bevor es schlimmer wird. Der beste Weg, um mit einem Welpen zu arbeiten, der mit Trennungsangst kämpft, ist in kleinen Schritten zu arbeiten.

Das bedeutet, dass du anfangs viel Zeit mit deinem Welpen verbringen wirst. Versuche, ihn für kurze Zeit alleine in einem Raum zu lassen und steigere die Zeit, je wohler er sich fühlt.

Und denke daran, geduldig zu sein! Das kann eine Menge Arbeit bedeuten, also bleibe konsequent und feiere die kleinen Erfolge, um dich zu motivieren.

Verwandte Artikel:

Wie man einen weinenden Welpen in der Nacht beruhigt

Ein Welpe, der nachts nicht schläft, kann extrem frustrierend sein! Wenn dein Welpe noch nicht lange bei dir zu Hause ist, dann kann es sein, dass er viel weint.

Um deinem Welpen zu helfen, sich vor dem Schlafengehen zu beruhigen, stelle sicher, dass er tagsüber genug Bewegung bekommt. Denke auch daran, positive Verstärkung zu verwenden, wenn du ihn trainierst.

Ignoriere sein Jaulen, so schwer es auch sein mag, und bestätige ihn nur, wenn er ruhig und gelassen ist.

Wie lange dauert es, bis ein Welpe nicht mehr jault?

Wenn es doch nur eine bestimmte Anzahl von Minuten gäbe, in denen du weisst, dass dein Hund weinen wird! Leider hängt es von deinem Welpen, der Situation und natürlich auch von dir ab, wie lange dein Welpe jault.

Wenn du deinen Welpen jedes Mal anerkennst, wenn er weint, dann hast du ihm gezeigt, dass er auf diese Weise bekommt, was er will. Und das bedeutet, dass er länger weinen wird!

Denke daran, positive Verstärkung einzusetzen und das Weinen deines Welpen zu ignorieren. Und vergiss nicht, ihn zu belohnen, wenn er ruhig und leise ist!

Schlussfolgerung

Wenn dein Welpe viel weint, kann das sehr frustrierend sein. Das gilt vor allem, weil Welpen dir nicht in Worten sagen können, warum sie weinen!

Zum Glück gibt es ein paar super häufige Gründe, warum Welpen jaulen. Alles, was du tun musst, ist, alle Hinweise deines Welpen zu nutzen, um den Grund herauszufinden. Und sobald du den Grund kennst, kannst du die richtigen Wege finden, um deinem Welpen zu helfen.

Denke auch daran, dass du ein Vorbild für deinen Welpen sein musst. Du kannst deinem Welpen helfen, sich zu beruhigen und mit dem Weinen aufzuhören, indem du ihm ein Verhalten zeigst, das du magst. Nutze positive Verstärkung, um deinen Welpen zu trainieren und du wirst einen ruhigen, gut erzogenen Hund haben!

Recent Content