13 Anzeichen und Symptome für einen Hitzschlag bei einem Hund


Angesichts der steigenden Temperaturen möchte ich über eine sehr wichtige Frage sprechen: Was sind die Anzeichen und Symptome für einen Hitzschlag bei einem Hund?

Ein Hitzschlag ist eine sehr schwere Erkrankung, die nicht nur zu dauerhaften geistigen oder körperlichen Schäden führen kann, sondern sogar tödlich enden kann!

Deshalb ist es sehr wichtig, die Anzeichen und Symptome für einen Hitzschlag bei einem Hund zu kennen, damit du rechtzeitig reagieren kannst. Aber noch wichtiger ist es, zu wissen, wie man ihn verhindern kann. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht!

In diesem Artikel erfährst du, wie du einen Hitzschlag bei Hunden erkennst, wie du ihn behandeln kannst und wie du ihn verhindern kannst.

Was verursacht einen Hitzschlag bei einem Hund?

Lass uns mit einigen wichtigen Fragen beginnen, damit du das Thema Hitzschlag bei einem Hund besser einschätzen kannst.

Ein Hitzschlag wird dadurch verursacht, dass der Hund zu grosser Hitze ausgesetzt ist. Dies hat zur Folge, dass der Hund sich durch Hecheln nicht mehr genug abkühlen kann.

Nicht alle Hunde sind gleich anfällig für Hitzeschläge. Übergewichtige und ältere Hunde sowie brachyzephale Hunderassen, Rassen mit sehr dickem Fell und sehr grosse Rassen haben im Allgemeinen ein höheres Risiko, einen Hitzeschlag zu erleiden.

Wie lange dauert ein Hitzschlag bei Hunden?

Dies hängt ganz von der Schwere des Hitzschlags ab, unter dem dein Hund leidet. Wenn er ohne Vorwarnung extremer Hitze ausgesetzt wird (wie ein geschlossenes Auto in der Sonne), ist er innerhalb von Minuten tot!

Wenn er weniger schwer ist, können die Symptome nach einigen Stunden wieder verschwinden. Dein Hund könnte die Auswirkungen jedoch noch 48 bis 72 Stunden lang spüren, wenn er einen Organschaden erlitten hat.

Was ist der Unterschied zwischen hitzebedingter Erschöpfung und einem Hitzschlag bei Hunden?

Hitzebedingte Erschöpfung ist grundsätzlich der Schritt vor einem Hitzschlag. Es bedeutet nur, dass deinem Hund sehr heiss ist und kaum mehr in der Lage ist, seine Körpertemperatur zu regulieren. Sobald dies gar nicht mehr möglich ist, erleidet er einen Hitzschlag.

Weitere Informationen zu hitzebedingter Erschöpfung bei Hunden findest du in meinem Artikel über die 18 Erschöpfungssymptome bei Hunden.

Wann kann die Hitzeerschöpfung zum Hitzschlag werden?

Hunde können ihre Körpertemperatur nur durch Hecheln regulieren. Wenn dies nicht mehr ausreicht, um ihn abzukühlen, steigt die Körpertemperatur eines Hundes an. Er kann sogar Fieber bekommen, wenn ihm zu heiss wird, was auch als Hyperthermie oder Hitzschlag bezeichnet wird.

“Im Allgemeinen gilt ein Haustier, dessen Körpertemperatur 39,4°C übersteigt, als anormal oder hyperthermal. Körpertemperaturen über 41°C ohne vorherige Anzeichen einer Krankheit werden dann oft als Hitzschlag bezeichnet. Die kritische Temperatur, bei der es zu multiplem Organversagen und drohendem Tod kommt, liegt bei 41,2°C bis 42,7°C”.

Kann ein Hund einen Hitzeschlag überleben?

Ja, Hunde können einen Hitzeschlag überleben. Aber nur, wenn ihnen sehr schnell geholfen wird! Es hängt auch davon ab, wie schwer der Hitzschlag ist. Sobald er an multiplem Organversagen leidet, ist er dem Tod sehr nahe.

Deshalb kann ich nicht genug betonen, dass du die Anzeichen und Symptome kennen und so schnell wie möglich reagieren sollst. Also, lass uns nun zur Sache kommen!

13 Anzeichen und Symptome für einen Hitzschlag bei einem Hund

Das erste Stadium eines Hitzschlags ist die Erschöpfung durch die Hitze, so dass die ersten paar Symptome eigentlich die gleichen sind. Wenn er auch die Anzeichen ab Nr. 9 zeigt, dann leidet er definitiv an einem Hitzschlag.

1. Übermässiges Hecheln

Dies ist das erste, sehr deutliche Zeichen. Wenn die Zunge deine Hundes am Boden hängt und er wie verrückt hechelt, solltest du ihm unbedingt etwas Wasser holen und ihn in den Schatten bringen.

2. Sehr langsame Bewegungen

Du hast wahrscheinlich schon gesehen, dass sich dein Hund viel langsamer bewegt, wenn ihm hiess ist, oder? Nun, sei dir Bewusst, dass er im Winter und im Sommer fast dasselbe Fell trägt. Da wird deinem kleinen Schatz sehr schnell heiss! Aber wenn er sich extrem langsam bewegt, ist er wahrscheinlich überhitzt.

3. Lethargisches Verhalten

Reagiert dein Hund nicht mehr auf deine Befehle oder gar seinen Namen? Lehnt er seine Lieblingsleckerlis ab? Ein Zeichen, dass ihm viel zu heiss ist.

4. Unruhe, Erregung

Andererseits ist es auch möglich, dass dein Hund sehr unruhig und zappelig ist, weil er verzweifelt ist.

5. Atemschwierigkeiten

Wenn die Luft sehr heiss ist, können Hunde nicht genug hecheln, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Dies kann zu sehr schwerer und schneller Atmung führen, weil sie einfach nicht genug kühlende Luft ins Innere ihres Körpers bekommen können.

6. Herzrasen

Ein weiteres Anzeichen für hitzebedingte Erschöpfung ist Herzrasen. Fühl seine Brust. Rast sein Herz superschnell? Okay, dann ist es Zeit für etwas Ruhe im Schatten. Dies wird definitiv mit übermässigem Hecheln einhergehen.

7. Übermässiges Sabbern

Wenn es heiss ist und dein Hund ohne Futter vor der Nase übermässig sabbert, dann ist dies ein weiteres Symptom für Hitzeerschöpfung.

8. Schwindel, mangelnde Koordination

Kann dein Hund zwar noch laufen, scheint aber ein bisschen wackelig auf den Beinen zu sein? Kann er nicht mehr geradeaus laufen? Das ist ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass er dringend Schatten und Wasser braucht.

9. Sehr rotes oder blasses Zahnfleisch und Zunge

Mit steigender Körpertemperatur können das Zahnfleisch und die Zunge deines Hundes dunkelrot oder blau werden. Wenn er an Sauerstoffmangel leidet, kann sein Zahnfleisch auch blass werden.

10. Er kann nicht mehr gehen

Der nächste Schritt wäre, dass er nicht einmal mehr laufen kann. Wenn es heiss und feucht ist, ist es höchste Zeit, ihn abzukühlen. Wenn er auch nach etwa 30 Minuten an einem kühleren Ort nicht mehr aufstehen kann, solltest du deinen Tierarzt kontaktieren!

11. Erbrechen, Durchfall

Wenn dein Hund auch erbricht oder Durchfall hat, ist es Zeit, deinen Tierarzt anzurufen!

Wenn sich auch Blut darin befindet, ist es sehr wahrscheinlich, dass er innere Blutungen hat.

12. Krampfanfall

Wenn dein Hund einen Krampfanfall erleidet, nachdem er sehr heissen Temperaturen ausgesetzt war, musst du auf schnellstem Wege deinen Tierarzt aufsuchen! Dies bedeutet, dass die Sauerstoffversorgung des Gehirns gestört ist. Da gilt es keine Zeit zu verlieren!

Hier ist ein Erklärungsvideo zu den Anfällen:

13. Koma

Dasselbe gilt für das Koma. Wenn dein Hund bewusstlos ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass er bereits an inneren Blutungen leidet, die eine Folge des Hitzeschlags sein können.

Hier ist ein gutes Video, das die Anzeichen eines Hitzschlags bei Hunden zusammenfasst:

Wie man einen Hitzschlag bei Hunden verhindert

Der beste Weg zur Behandlung von Hitzeschlägen bei Hunden ist eindeutig die Vorbeugung! Denn ein Hitzschlag ist immer unnötig und eigentlich sehr einfach zu vermeiden.

Lass deinen Hund niemals in einem verschlossenen Auto!

Ich kann es gar nicht oft genug sagen, das mit Abstand Wichtigste ist, deinen Hund niemals im Auto zu lassen, wenn die Sonne scheint!!

Es gibt keine Entschuldigung dafür! Auch wenn du denkst, es dauert nur 5 Minuten. Was ist, wenn du unterwegs einen Freund triffst, mit ihm zu reden anfängst und du dabei vergisst, dass du eigentlich sofort zu deinem Auto zurückkehren solltest? Was ist, wenn du im Geschäft einen Unfall hast? Oder was, wenn es einen Notfall gibt und du jemandem helfen musst?

Auch wenn diese Szenarien unwahrscheinlich erscheinen mögen, so sind sie dennoch möglich. Und das kann für deinen Hund tödlich sein!

Lass deinen Hund nie ohne Schatten oder Wasser in der Sonne

Der Zweite Tipp um Hitzeschäden zu vermeiden, ist, sie nie über einen längeren Zeitraum ohne Schatten und Wasser in der Sonne zu lassen.

Geh mit deinem Hund an wirklich heisen Tagen (über 35°C) nur morgens und abends, sprich in den noch kühleren Morgen- und Abendstunden nach draussen. Und wenn die Sonne zwar scheint, es aber nicht super heiss ist, dann sorge dafür, dass er immer ein schattiges Plätzchen zum Liegen und viel Wasser hat.

Dusche ihn nicht vor einem Spaziergang in der Hitze

Die Absicht könnte gut sein, wenn du deinen Hund duschen möchteset, bevor dj mit ihm in der Hitze spazieren gehst. Das Fell eines Hundes schützt ihn aber auch vor der Sonne. Nicht sehr viel, aber zumindest kann die Wärme nicht sofort auf seine Haut gelangen.

Wenn sein Fell dann nass ist und du dann mit ihm in die Sonne gehst, ist dieser Schutz weg, was das Risiko eines Hitzschlags erhöht.

Vermeide die heisseste Zeit des Tages

Wenn du an einem Ort lebst, wo es im Sommer sehr heiss werden kann, gehst du am besten nicht in deiner Mittagspause mit deinem Fido spatzieren. Es ist einfach zu heiss, und schon 15 oder 20 Minuten draussen zu sein, kann für ihn tödlich sein!

Mache stattdessen nur eine kurze Pipi-Pause und spiele dann drinnen ein paar Spiele. Hier sind 21 Ideen für lustige Dinge, die du mit deinem Hund zu Hause machen kannst.

Verwende Kühlmäntel und Kühlmatten

Wenn du weisst, dass dein Hund unter warmen Temperaturen leidet, du jedoch mit ihm rausgehen musst, gibt es gute Hilfsmittel, um deinem Hund zu helfen.

Kühlwesten sind grossartig, um deinem Hund auf Spaziergängen ein angenehm kühles Gefühl zu bereiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass du nicht auch alle anderen Präventionsmassnahmen ergreifen solltest. Es ist nur ein kleines „Helferchen“.

Kühlmatten sind auch eine grossartige Möglichkeit, um deinem Hund zu helfen, kühl zu bleiben. Diese sind sowohl drinnen als auch draussen einsetzbar. 

Wie man einen Hitzschlag bei Hunden behandelt

Die richtige Vorbeugung ist gold wert. Was aber, wenn es trotzdem passiert und dein Hund mehrere Anzeichen und Symptome eines Hitzschlags zeigt?

In diesem Fall ergreifst du am besten die folgenden Massnahmen.

Bringe ihn an einen kühleren Ort

Bring ihn zunächst einmal aus der Hitze heraus! Am besten irgendwo in den Schatten oder in dein Haus, wenn es dort kühler ist als draussen.

Ruf gleich deinen Tierarzt an

Wenn du glaubst, dass dein Hund an einem Hitzschlag leidet und mehrere, eindeutige Anzeichen dafür zeigt, solltest du immer sofort deinen Tierarzt anrufen, während du die nächsten Schritte auf der Liste durchführst. Er kann dir helfen, indem er dir genau sagt, was zu tun ist.

Die folgenden Dinge sind aber in jedem Fall hilfreich.

Gib ihm Wasser (Raumtemperatur) oder befeuchte seine Zunge

Wenn dein Hund noch bei Bewusstsein ist, kann er vielleicht noch trinken. Gib ihm zuerst ein wenig und lassen ihn dann so viel davon trinken, wie er möchte.

Wenn er nicht mehr trinken kann, befeuchtest du seine Zunge und sein Zahnfleisch mit ein paar Tropfen oder einem nassen Tuch.

Dusche ihn oder lass ihn ein Bad nehmen

Wenn es ein Gewässer wie einen Bach, einen Pool oder eine Wanne gibt und dein Hund noch laufen kann, lass ihn dort hineingehen, wenn er will.

Andernfalls duschst du ihn mit kaltem Wasser (nicht zu kalt) ab. Wenn er das nicht möchte, stelle sicher, dass er sich zumindest die Pfoten, den Hals und den Rücken nass macht.

Miss seine Temperatur

Die Normaltemperatur eines Hundes liegt zwischen 37.5 bis 39,0°C . Alles, was darüber liegt, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass dein Hund einen Hitzschlag erlitten hat.

Es ist wichtig, die Temperatur deines Hundes zu kennen, um den Grad des Hitzeschadens einschätzen zu können. Es ist aber auch wichtig, zu beobachten, ob und wie die Temperatur sinkt. Sobald seine Temperatur bei 38,8°C liegt, beendest du die Abkühlungsmassnahme. Andernfalls könnte es zu einem Schock führen.

Kühle ihn langsam ab

Wenn du deinen Hund mit ins Haus nehmen möchtest, achte bitte darauf, dass er nicht gleich auf 18°C abgekühlt wird, wenn es draussen 40°C hat. Dies wiederum könnte auch zu einem Schock führen.

Ein überhitzter Hund muss sich langsam abkühlen können. Aus diesem Grund solltest du auch darauf achten, dass das Wasser, mit dem du ihn kühlst, nicht eiskalt ist. Wasser wird ihn abkühlen, auch wenn es warm ist. Am besten ist jedoch Zimmertemperatur.

Verwende kein Eis!

Verwende unter keinen Umständen Eis! Das ist viel zu kalt für einen überhitzten Hund. Verwende einfach Wasser mit Zimmertemperatur und eventuell eine Kühlmatte und ein nasses Handtuch, um ihn abzukühlen.

Bring ihn so schnell wie möglich zum Tierarzt

Nachdem du dafür gesorgt hast, dass sich der Zustand deines Hundes nicht mehr verschlechtert, solltest du ihn so schnell wie möglich zu einem Tierarzt bringen. Wenn seine Temperatur gestiegen ist und er irgendwann nicht mehr aufstehen konnte, solltest du ihn auf jeden Fall zu einem Tierarzt bringen, auch wenn er gut auf die getroffenen Massnahmen reagiert hat.

Hitzschläge können bei Hunden innere Blutungen auslösen, die tödlich sein können, wenn sie nicht versorgt werden.

Suche also immer einen Tierarzt auf, wenn du glaubst, dass dein Hund an einem Hitzschlag leidet! Besser einmal zu viel als zu wenig.

Schlussfolgerung

So, jetzt bist du und dein kleiner Liebling auf heisse Sommertage bestens vorbereitet.

Du weisst, wie du einem Hitzschlag vorbeugen kannst und kennst die Anzeichen und die Symptome eines Hitzschlags bei Hunden, falls er doch auftritt. Und du weisst auch genau was zu tun ist, wenn es passiert.

Recent Posts