Die 6 besten Hunderucksäcke zum Wandern inkl. Entscheidungshilfe


Dies ist eines meiner Lieblingsthemen 😉 Ich liebe Hunderucksäcke. Ich nenne ich sie auch gerne „Dogpacker, daher der Name der Website. In diesem Artikel zeige ich die 6 besten Hunderucksäcke zum Wandern und die Kriterien für die Auswahl des richtigen Modells

Hunderucksäcke sind wirklich ein Lebensretter für mich. Einen kleinen Hund zu haben hat einige Vorteile. Einer davon ist, dass ich ihn praktisch überall hin mitnehmen kann, auch dorthin, wo Hunde normalerweise nicht erlaubt sind. Wie ich das mache? Ich packe ihn einfach in meinen Hunderucksack und niemand wird ihn überhaupt bemerken.

Die Hunderucksäcke in dieser Liste sind speziell für das Wandern ausgewählt. Ich zeige hier also nur Modelle, die man tatsächlich auf dem Rücken tragen kann, um die Hände für andere Dinge frei zu haben.

Wenn du nur einen kurzen Überblick möchtest, das sind die Modelle:

  • Petsfit Wanderrucksack (mein persönlicher Favorit)
  • Prefer Pets
  • Pawfect Pet Pet Carrier Rucksack
  • apollo walker Haustier-Transport-Rucksack 
  • K9 Sport Sack Air
  • Kurgo Dog Carrier Rucksack

Wer braucht einen Hunderucksack?

Meiner Meinung nach braucht jeder, der einen kleinen Hund besitzt einen Hunderucksack! Das sind einfach richtig nützliche Helfer für den Alltag!

Bevor ich wusste, dass es so etwas überhaupt gibt, habe ich sperrige Taschen verwendet. Ich wusste nie, wie man sie richtig trägt, und ich hatte das Gefühl, dass ich Baloo bei jedem Schritt treffe. Eine wirklich unbequeme Erfahrung für uns beide.

Meiner Meinung nach gibt es zwei Arten von Hundehaltern, die am meisten von einem Hunderucksack profitieren: städtische, aktive Menschen und Menschen mit Hunden, die nicht sehr lange laufen können.

Städtische, aktive Menschen

Wenn du wie ich in einer Stadt lebst und ein sehr aktiver Mensch bist, wirst du es lieben, einen Hunderucksack zu haben. Ich kann mit Baloo auf dem Rücken Fahrrad fahren, ihn in den Supermarkt mitnehmen (er hat Trennungsangst, deshalb ist es keine Option, ihn vor dem Geschäft anzubinden) oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Ich habe ihn einmal sogar zu einer Weinprobe in seinem Rucksack mitgenommen. Ich habe ihn einfach unter die Bank gestellt, und niemand hat ihn überhaupt bemerkt. Und auf dem Bild oben haben wir ihn auf eine kleine Bootsfahrt mitgenommen. Ein grosses Plus ist auch, dass er alle Arten von Transportmitteln liebt. Er rollt sich gerne auf engem Raum zusammen um so zu schlafen. Einfach wunderbar. Hunderucksäcke sind also nicht nur beim Wandern praktisch.

Ich denke, Hunderucksäcke sind besonders praktisch für Stadtmenschen mit kleinen Hunden. Besonders wenn du häufig öffentliche Verkehrsmittel benutzt oder mit dem Rad fährst, ist ein Rucksack für deinen Fido ein Muss. Auch wenn Hunde in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erlaubt sind, ist dein Hund in den meisten Hunderucksäcken praktisch unsichtbar. Volltreffer! Was mir zudem an dieser Lösung gefällt, ist, dass man nicht unbedingt ein Auto braucht, um einen Hund zu haben. Mit einem Hunderucksack ist man einfach viel flexibler. Es ist auch ein Muss für Tagesausflüge mit einem kleinen Hund.

Hunde, die nicht sehr lange laufen können

Hunderucksäcke sind ausserdem ideal für Hunde, die nicht sehr lange laufen können. Hunderucksäcke sind die perfekte Lösung, wenn du gerne wandern gehst, dein Hund aber nicht den ganzen Tag mit dir mithalten kann.

Er ist auch eine tolle Lösung, wenn du 2 Hunde hast und einer deutlich mehr Bewegung braucht als der andere.

Siehe auch: Wie weit kann ein Hund an einem Tag wandern?

So wählst du den richtigen Rucksack für Wanderungen aus

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Hunderucksäcken mit vielen Unterkategorien. Hier zeige ich dir nun, wie du aus einer Vielzahl unterschiedlicher Hunderucksäcken den perfekten zum Wandern aussuchst.

Es gibt die geschlossenen Versionen, bei denen sich dein Hund innerhalb des Rucksacks bewegen kann. Dann gibt es die “Kopf-Frei”-Versionen, bei denen er innerhalb des Rucksacks sitzt und nur seinen Kopf herausstreckt. Und dann gibt es die “Bein-Frei”-Versionen, bei denen dein Hund entweder alle vier Beine oder nur die Vorderbeine heraushängen hat.

Wenn du auf der Suche nach der besten Tragevorrichtung zum Wandern bist, ist es entscheidend, dass dein Hund bequem darin sitzen oder für längere Zeit darin liegen kann.

Übrigens, wenn du dich fragst, woran du beim Wandern mit deinem Hund noch denken solltest, dann schau dir unbedingt meinen kompletten Guide für das Wandern mit einem kleinen Hund für Anfänger an.

Sehen wir uns un die verschiedenen Kategorien an:

Geschlossener Rucksack

Diese Hunderucksäcke können eigentlich wie normle Rucksäcke getragen werden. Sie eignen sich auch perfekt für Situationen, in denen dein Hund in einem „Gepäckstück“ bleiben muss (z.B. auf einem Flug in der Kabine oder in öffentlichen Verkehrsmitteln) oder nicht gesehen werden soll (z.B. im Lebensmittelgeschäft).

Sie sind an allen Seiten geschlossen und haben in der Regel einige Teile aus Netzmaterial zur Belüftung und damit der Hund nach draussen schauen kann. Wenn du einen ziemlich kleinen Hund hast, kann er sich in einem solchen Hunderucksack leicht bewegen. Baloo kann sogar stehen, er kann sich bequem hinsetzen und hinlegen. In der Regel kannst du auch das obere und vordere Fach öffnen, das Halsband deines Hundes an dem dafür vorgesehenen Riemen befestigen und ihn dann seinen Kopf herausstrecken lassen, wenn er möchte.

Diese Hunderucksäcke sind also wirklich super flexibel und auch eine gute Wahl beim Wandern.

Die „Kopf-Frei”-Variante

Das sind sehr weiche Rucksäcke mit einem geschlossenen Boden, aber mit einem Loch oben, so dass der Kopf deines Hündchens immer herausragt. In diesen Modellen muss sich der Hund grundsätzlich hineinsetzen, und er muss in dieser Position bleiben. Am oberen Teil befindet sich ein verstellbarer Gurt, so dass dein Hund nicht hinausspringen kann. Hier ist ein Beispiel:

Um ehrlich zu sein, bin ich kein grosser Fan von diesen Hunderucksäcken.

Es kann jedoch eine gute Lösung sein, wenn du einen sehr entspannten kleinen Hund hast.

Es ist nur für Hunde bis etwa 6-7 kg geeignet. Ausserdem solltest du ihn nur für kurze Distanzen verwenden. Für den Hund kann es drinnen sehr heiss werden, weil er überall um sich herum Stoff hat. Ausserdem kann er sich nicht bewegen, sondern steckt in dieser Position fest. Was jedoch sehr nützlich ist, ist, dass du ihn leicht hinstellen kanns, weil er sehr weich ist.

Die “Beine Frei”-Variante

Diese Modelle bestehen in der Regel nur aus einem kleinen Stück Stoff, das du deinem Hund wie eine Art Kleidung anziehen musst. Er hängt dann sozusagen wie ein Baby darin.

Obwohl sie unglaublich niedlich aussehen, bezweifle ich, dass diese Position für einen Hund sehr bequem ist. Deshalb würde ich diese nicht empfehlen. Für den Fall, dass du dir nicht wirklich etwas darunter vorstellen kannst, hier ist ein Beispiel:

Eine andere Möglichkeit sind die K9-Taschen, bei denen der Boden geschlossen ist und er einfach seinen Kopf und seine Vorderpfoten herausstreckt. Dazu kommen wir gleich.

Die Top-Auswahl

Nun, da du weisst, welche Optionen zur Verfügung stehen, lass uns einen Blick auf die Top-Auswahl werfen.

Geschlossene Hunderucksäcke

Meiner Meinung nach sind die geschlossenen Modelle bei weitem die beste Option. Diese Hunderucksäcke sind sehr vielseitig und eignen sich hervorragend zum Wandern, aber auch für andere Aktivitäten wie Radfahren, öffentliche Verkehrsmittel und den Gang zum Lebensmittelgeschäft.

Petsfit-Rucksack 

Der Petsfit-Rucksack ist mein Favorit.

Er ist für kleine Hunde bis 6 oder 7kg gemacht (obwohl ich denke, dass etwa 8 kg immer noch in Ordnung sein sollten).

Was mir am besten gefällt, ist, dass dein kleiner Hund im Petsfit-Rucksack sitzen, sich umdrehen oder hinlegen kann. So kann er sich richtig entspannen. Ein weiterer grosser Vorteil sind die Netzteile vorne und oben, die du mit einem Reissverschluss öffnen kannst. Auf diese Weise kannst du ihn öffnen, wenn dein Fido etwas frische Luft möchte. Oder geschlossen halten, wenn er sich entspannen soll. Es gibt auch einen Innenclip, mit dem du das Halsband deines Hundes befestigen kannst, falls du den Rucksack geöffnet hast.

Einer der Hauptgründe, warum ich ihn beim Wandern so mag, ist, dass man ihn zusammenfalten kann, wenn er nicht gebraucht wird. Auf diese Weise kann man ihn am Rucksack oder Gepäck befestigen, was ihn sehr praktisch macht.

Das einzige, was fehlt, ist ein Riemen oder so etwas, um ihn zusammenzuhalten, wenn er gefaltet ist. Wenn man ihn faltet, hängen der obere und der untere Teil einfach lose, so dass man ihn immer an etwas befestigen muss, um ihn zusammenzuhalten. Man kann aber auch einfach irgendeinen Gurt nehmen, um das selber zu machen.

Trixie Hunderucksack

Der Hunderucksack von Trixie ist von den meisten Fluggesellschaften zugelassen, was ihn zum perfekten Reisebegleiter macht!

Was mir wirklich gefällt, ist, dass man ihn als Rucksack, aber auch als normales Gepäckstück verwenden kann. Diese Vielseitigkeit ist sehr nützlich auf Reisen und beim Wandern. Dein Hund kann sich ausstrecken und entspannen, was immer ein Vorteil ist. Alle Netzseiten können durch eine zusätzliche Schicht geschlossen werden, falls du ihn als normalen Rucksack verwenden möchtest, wenn dein Hund nicht drin liegt.

Ein negativer Punkt ist, dass dein Hund aufgrund der von der Fluggesellschaft genehmigten Grösse nicht drinnen sitzen kann. Da er in der Kabine unter den Sitz vor dir passen muss, kann er nicht sehr hoch sein. Aber das macht es für deinen Fido einfacher, sich zu entspannen und ein Nickerchen zu machen, während er im Rucksack sitzt.

Pawfect Pets

Eine weitere gute Lösung, wenn du einen geschlossenen Hunderucksack suchst, ist das Modell von Pawfect Pets. Ein Vorteil, den dieser gegenüber dem Petsfit hat, sind die seitlich angebrachten Beutel, in denen man Leckerlis oder andere Kleinigkeiten verstauen kann. Man kann ihn auch aufmachen und zur Aufbewahrung zusammenfalten. Ein weiterer Unterschied zum Petsfit-Modell ist seine Form auf der Oberseite. Während der Petsfit flach ist, hat dieser eher die Form eines halben Dreiecks.

Apollo-Walker

Der Apollo Walker ist auch ein hervorragender Wanderrucksack Der grosse Vorteil gegenüber dem Modell Prefer Pets ist, dass dein Hund darin sitzen und stehen kann. Aufgrund seines praktischen Designs hat er darin viel Platz. Mit den Massen 46 cm x 28 cm x 28 cm ist er einer der grössten erhältlichen Rucksäcke für Hunde, was ihn auch zu einer guten Wahl für mittelgrosse Hunde macht.

Er ist auch zusammenklappbar. Ausserdem verfügt er über viele Reissverschlüsse, damit dein Hund bequem hineingehen kann.

Die “Beine frei”-Variante

Wie bereits gesagt, bin ich generell kein grosser Fan der “Beine-Frei”-Variante. Aber es gibt zwei Modelle, die tatsächlich gut für das Wandern mit Hunden sein können.

K9 Sport-Sack Air 

Der K9 Sport Sack Air ist ein sehr schönes Model für kleine, mittelgrosse und sogar grosse Hunde. Wenn du also eher einen grösseren Hund hast, könnte dies der ideale Hunderucksack für dich sein.

Er ist definitiv so gebaut, dass er bequem auf deinem Rücken sitzt. Ich würde diesen Rucksack jedoch nur für kürzere Reisen empfehlen. Dein Hund muss in einer etwas unnatürlichen Position in diesem Rucksack sitzen. Er kann sich nicht umdrehen oder hinlegen. Meiner Meinung nach ist er also nicht ideal für eine lange Wanderung. Es kann jedoch sehr hilfreich sein, wenn du deinen Hund nur für einige Teile der Wanderung tragen musst.

Ein grosser Vorteil ist, dass er weich ist, so dass du ihn leicht in deinem normalen Rucksack verstauen kannst, wenn er nicht gebraucht wird. Ausserdem kannst du diesen Rucksack mit einem kleinen Hund vorne tragen, während du einen normalen Wanderrucksack auf dem Rücken trägst.

Zudem kannst du an der Aussenseite einen Aufbewahrungsbeutel anbringen, was ebenfalls sehr nützlich sein kann. Dies löst das Problem, wo man den eigenen Rucksack unterbringen kann. Aber es handelt sich eher um einen Tagesrucksack, so dass er für Langzeitreisen wahrscheinlich nicht ausreicht.

Ein kleiner Negativpunkt ist, dass dies nicht der ideale Rucksack ist, in dem man seinen Welpen irgendwo hineinschmuggeln kann, weil er darin gut sichtbar ist. Aber du werden wahrscheinlich eine Menge Aufmerksamkeit und Sprüche wie: “oh wie süss” auf der Strasse zu hören bekommen.

Eine Sache, über die sich die Kunden beschwerten, war, dass es sehr schnell sehr heiss wird. Dies könnte im Sommer ein ernstes Problem darstellen. Obwohl der K9 Sport Sack über eine Belüftung verfügt, reicht diese scheinbar nicht ganz aus. Ich empfehle daher, ihn nur in der kälteren Jahreszeit zu verwenden.

Kurgo Dog Carrier Rucksack 

Der Kurgo Dog Carrier Rucksack ist eine der neueren Optionen. Und er ist einer der besten Hunderucksäcke, die in letzter Zeit auf den Markt gekommen sind!

Dieser Rucksack versucht, einen normalen Rucksack mit einem Hundeträger zu kombinieren.

Du kannst sogar einige deiner eigenen Sachen, wie z.B. einen Laptop, auf dem Rücken verstauen. Wenn du einen grösseren Hund hast, ist es aber wahrscheinlich besser, den ganzen Platz dem Hund zu überlassen.

Es gibt eine Reihe von Vorteilen: Es sieht aus wie ein gewöhnlicher Rucksack. Während du mit deinem Hund spazieren gehst, kannst du ihn also einfach so benutzen. Ausserdem ist er wirklich sehr geräumig. Wenn du den Reissverschluss für den Kopf deines Hundes geöffnet hast, kann er sich trotzdem bequem hinlegen. Er ist für Hunde bis zu 11kg. gebaut. Er ist also definitiv auch eine gute Wahl, wenn du einen mittelgrossen Hund ein wenig tragen musst.

Allerdings wird es dort drin im Sommer wahrscheinlich auch ziemlich heiss, da es kein Netz zur Belüftung gibt.

Meine Wahl

Mir persönlich gefallen die geschlossenen Versionen am besten. Dein Hund kann eine natürlichere Haltung einnehmen, kann sich richtig entspannen und drinnen schlafen. Und er ist meistens unsichtbar. Mir gefällt auch die Eigenschaft, dass du den oberen Teil öffnen kannst, damit dein Hund nach draussen schauen kann. Manche Hunde mögen es sehr, eine Aussicht zu haben. Für Baloo wäre das keine gute Idee. Er ist ein bisschen ein Kontrollfreak und könnte sich nicht entspannen, wenn er alles sieht. Deshalb lasse ich ihn meist geschlossen. Aber das Gute ist doch, dass man die Wahl hat.

Ich denke jedoch, dass der Kurgo Dog Carrier Rucksack auch eine grossartige Option ist, wenn dein Hund gerne nach draussen schaut.

Welchen Hunderucksack benutzt du? Schreib mir deinen Favoriten gerne in die Kommentare, vielleicht können wir ein paar weitere der Liste hinzufügen.

Recent Posts