Mein Welpe jault in der Box im Auto – Was kann ich tun?


Wenn du mit deinem Hund irgendwohin fahren musst, dein Welpe es aber hasst, im Auto oder in der Box zu sein, und ständig jault ist das eine ziemliche Herausforderung.

Aber du kannst es euch beiden leichter machen und deinem Hund helfen, zu lernen, das Auto zu akzeptieren. Ihn an die Box zu gewöhnen, hilft auch, dass ihr beide sicher seid!

Dieser Artikel enthält alle Tipps und Informationen, die du brauchst.

Warum jault mein Welpe in der Box im Auto?

Es wird Zeiten geben, in denen du deinen Welpen im Auto irgendwo hinbringen musst.

Vielleicht musst du ihn zu seinem nächsten Tierarzttermin bringen, oder du hast ein Spieltreffen mit deinem Welpen geplant.

Vielleicht versuchst du auch nur, deinen Welpen an das Auto zu gewöhnen, damit ihr gemeinsam auf Abenteuer gehen könnt! Aber wenn dein Welpe es hasst, im Auto in der Box zu sitzen und deshalb ständig jault, kann das die Sache ziemlich schwierig machen.

Die gute Nachricht ist, dass es viele tolle Möglichkeiten gibt, wie du deinem Welpen helfen kannst, seine Box zu lieben, auch wenn ihr im Auto sitzt!

Bevor wir auf die Gründe eingehen, warum dein Welpe die Autofahrt in der Kiste so sehr hasst, sieh dir diese Artikel zum Thema Boxentraining an:

Kurz gesagt: Dein Welpe ist entweder nicht an die Kiste, das Auto und die damit verbundenen Bewegungen und Geräusche gewöhnt oder er hat schlechte Assoziationen, wie Tierarztbesuche und Reisekrankheit. Um ihm zu helfen, solltest du ihm gute Assoziationen vermitteln, wie Leckerlis, Spass und Aufmerksamkeit. Ausserdem muss sein Platz gemütlich und kühl sein.

Er ist es nicht gewohnt, in einer Box zu sein

Der häufigste Grund, warum dein Welpe in der Box im Auto jault, ist, dass er sich noch nicht daran gewöhnt hat.

Bis jetzt durfte dein Welpe frei herumlaufen! Vielleicht hast du ihn sogar im Auto mitfahren lassen, ohne dass er in seiner Box war.

Diese plötzliche Veränderung kann für deinen Welpen etwas beunruhigend sein, vor allem wenn er nicht an Hundeboxen gewöhnt ist. Deshalb ist es so wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, ihn richtig zu trainieren.

Wie kannst du also sicherstellen, dass du deinen Welpen richtig trainierst? Hier erfährst du in 13 Schritten, wie du einen Hund in der Kiste trainieren kannst.

Das Auto oder die Kiste ist neu für ihn

Ein Teil des Trainings für deinen Hund besteht darin, ihn an die Box zu gewöhnen. Wenn die Box zu neu und unbekannt für ihn ist, wird er nicht sehr bereitwillig hineingehen.

Wenn du sie jedoch in einen gemütlichen, kuscheligen Ort verwandelst, wird dir das helfen.

Das Problem könnte aber auch sein, dass das Auto zu neu für deinen Welpen ist. Dein Auto ist ganz anders als das Innere deines Hauses, in dem du angefangen hast. Das kann für deinen Welpen ziemlich verwirrend sein.

Auch die Tatsache, dass sich das Auto bewegt, kann verwirrend und beunruhigend sein.

Arbeite daran, deinen Welpen daran zu gewöhnen, sowohl in der Box als auch im Auto zu sein. Das kann einige Zeit dauern, aber es wird alles viel einfacher für euch beide machen!

Einige Tipps dazu findest du weiter unten.

Dein Welpe hasst es, mit dem Auto zu fahren

Wenn du deinen Welpen im Auto immer wieder an die gleichen Orte bringst, wird er das mitbekommen.

Er wird besonders nervös sein, wenn du ihn nur zum Tierarzt fährst.

Hunde mögen Tierärzte im Allgemeinen nicht, aber es ist wichtig, dass du deinen Welpen zu seinen regelmässigen Terminen bringst.

Das bedeutet, dass es auch wichtig ist, dass dein Welpe lernt, das Auto zumindest zu tolerieren! Wenn du ihn immer nur zum Tierarzt bringst, wird das nicht helfen. Nimm ihn lieber an andere Orte mit, die mehr Spass machen, wie z.B. in den Park oder in die Zoohandlung.

Er hat schlechte Erinnerungen

Dein Welpe hat vielleicht ein besseres Erinnerungsvermögen, als du denkst! Wenn er schon einmal schlechte Erfahrungen im Auto gemacht hat, wird er wahrscheinlich alles tun, um nicht noch einmal hineinzugehen.

Vielleicht wurde ihm im Auto einmal übel. Das wird zu negativen Assoziationen mit dem Auto führen.

Oder vielleicht hast du ihn zum Tierarzt gebracht, weil er sich krank fühlte. Auch das wird nicht gerade dazu beitragen, dass er es liebt, im Auto in der Box zu sitzen.

Die gute Nachricht ist, dass du mit deinem Hund daran arbeiten kannst, mehr positive Erfahrungen im Auto und in seiner Kiste zu machen.

Du scheinst auch ängstlich zu sein

Dein Welpe schaut zu dir auf, damit du ihm zeigst, wie die Welt funktioniert. Vermutlich ist er viel intuitiver, als du denkst.

Hunde können Veränderungen in den Gefühlen von uns Menschen wahrnehmen. Und was sie aufschnappen, ahmen sie wahrscheinlich nach.

Wenn du mit deinem Welpen ins Auto steigst und anfängst, nervös zu sein, wird dein Welpe noch ängstlicher werden, als er es ohnehin schon ist.

Wenn du willst, dass dein Welpe in der Kiste ruhig bleibt, während ihr im Auto sitzt, musst du dafür sorgen, dass auch du ruhig bleibst.

Jetzt gratis bei der neuen HausTier Sitting Plattform Pawbutlers anmelden!

Wie erreiche ich, dass mein Welpe im Auto in der Box nicht mehr jault?

Wir haben alle Gründe besprochen, warum dein Welpe es nicht mag, in seiner Box im Auto zu sein und dass er deshalb womöglich jault.

Aber was genau kannst du dagegen tun? Gibt es eine Möglichkeit, wie du deinem Welpen helfen kannst?

Ja! Es gibt viele tolle Dinge, die du tun kannst, damit dein Welpe lernt, die Zeit in seiner Box zu geniessen. Oder sich zumindest daran zu gewöhnen!

Es erfordert etwas Geduld und Arbeit, aber du kannst deinem Hund helfen, sich an die Kiste zu gewöhnen und zu lernen, sich zu entspannen, während ihr im Auto sitzt.

Finde heraus, warum dein Welpe in der Box im Auto jault

Bevor du irgendetwas tun kannst, um deinem Welpen zu helfen, musst du herausfinden, warum dein Welpe im Auto so sehr ausflippt.

Wenn du nicht weisst, warum sich dein Welpe so aufregt, wirst du es schwer haben, das Problem an der Wurzel zu packen.

Wenn du herausgefunden hast, was genau das Problem ist, kannst du es gezielt angehen. Du kannst daran arbeiten, deinen Welpen zu desensibilisieren.

Das bedeutet, dass du den Reiz, der ihn stresst, entfernst und ihn dann langsam und kontrolliert wieder an ihn heranführst.

Füttere deinen Welpen im Auto

Viele Hunde sind futtermotiviert. Das bedeutet, dass du sie zu vielen Dingen bewegen kannst, solange Futter im Spiel ist.

Das kannst du beim Training und bei der Desensibilisierung zu deinem Vorteil nutzen.

Denk daran, dass dein Welpe positive Assoziationen mit dem Auto aufbauen soll. Wenn du anfängst, deinen Welpen in der Nähe des Autos zu füttern, wird das deinen Welpen ermutigen, sich dem Auto zu nähern.

Vielleicht musst du ihn zunächst etwas weiter hinten füttern. Aber mit der Zeit solltest du in der Lage sein, immer näher heranzukommen. Mit genügend Geduld solltest du deinen Hund dazu bringen können, im Auto zu fressen.

Die Ernährung deines Welpen ist ein wichtiger Faktor für seine Gesundheit. Diese Artikel helfen dir, mehr über seine Fressgewohnheiten zu erfahren:

Viel Spass am und im Auto

Deinen Hund in der Nähe des Autos zu füttern ist eine Möglichkeit, ihn daran zu gewöhnen. Aber das ist sicher nicht die einzige Möglichkeit!

Du kannst auch andere Dinge ausprobieren, z. B. mit seinem Lieblingsspielzeug im Auto spielen oder ihm leckere Kausnacks und Leckerlis geben.

Auch Zeit im Auto zu verbringen und zu kuscheln kann viel dazu beitragen, dass sich dein Welpe daran gewöhnt.

Setz dich im Auto zu deinem Welpen neben seine Box

Wenn dein Welpe sich daran gewöhnt hat, im Auto zu sitzen, ist es an der Zeit, ihn an die Box zu gewöhnen.

Wenn du in der Zwischenzeit bereits mit dem Training begonnen hast, sollte dieser Übergang nicht allzu schwierig sein. Du musst ihn nur daran gewöhnen, in seiner Box an einem anderen Ort zu sein.

Du kannst deinem Welpen helfen, sich wohler zu fühlen, indem du ihn in die Box bringst und dich dann neben ihn setzt. Auf diese Weise weiss er, dass du in der Nähe bist, und wird nicht so nervös.

Lass den Motor laufen, aber fahre nicht los

Manche Welpen werden beim Geräusch des Motors nervös. Du musst deinem Welpen helfen, sich daran zu gewöhnen. Versuche, den Motor zu starten und ihn ein paar Minuten laufen zu lassen.

Du solltest jedoch noch nicht losfahren. Du willst nur, dass dein Welpe sich an das Gefühl gewöhnt, dass das Auto läuft, damit er während der Fahrt entspannter bleibt und nicht wieder jaul.

Mache kurze Ausflüge

Wenn dein Welpe in der Lage ist, bei laufendem Auto ruhig in seiner Box zu bleiben, ist es an der Zeit, ihn an das fahrende Auto zu gewöhnen.

Mach nicht gleich lange Fahrten. Fang mit einer kleinen Fahrt um den Block an und steigere dich dann langsam.

Von da an sollte es nicht mehr lange dauern, bis sich dein Welpe an längere Fahrten gewöhnt hat.

FAQ zum Thema: Welpe jault in der Box im Auto

Wenn du noch einige Fragen zum Autofahren mit deinem Welpen hast, findest du hier ein paar Antworten.

Sollten Welpen im Auto in einer Box sein?

Autofahren kann gefährlich sein, wenn du nicht die richtigen Vorsichtsmassnahmen triffst, wie zum Beispiel das Anlegen des Sicherheitsgurts. Das Gleiche gilt für deinen Hund. Wenn dein Welpe im Auto frei herumläuft, könnte er bei einem Unfall schwer verletzt werden.

Wenn du deinen Welpen im Auto herumlaufen lässt, kann das auch dich als Fahrer stark ablenken. Am besten bringst du deinen Welpen an einen sicheren Ort, zum Beispiel in seine Box. Wenn dein Welpe immerzu jault, sobald er in seiner Box im Auto ist, musst du daran arbeiten.

Ist es grausam, einen Welpen in eine Kiste zu stecken?

Viele Besitzer haben den falschen Eindruck, dass das Einsperren eines Hundes grausam ist. Aber eine Hundebox ist nur ein Hilfsmittel, und es kommt darauf an, wie du es einsetzt.

Solange du deinen Hund richtig erziehst und die Box ein positiver Ort ist, der Spass macht, ist sie nicht grausam.

Welche Symptome zeigt ein Hund bei Angst im Auto?

Wenn du denkst, dass dein Hund mit Stress im Auto zu kämpfen hat, gibt es ein paar wichtige Anzeichen, auf die du achten solltest.

Viel jaulen, bellen, sabbern oder übermässig hecheln, sind alles wichtige Anzeichen für Angst.

Wenn du eines dieser Anzeichen bei deinem Hund bemerkst, ist es wahrscheinlich an der Zeit, ein paar Schritte zurückzutreten und deinen Hund so zu trainieren, dass er sich im Auto wohler fühlt.

Weitere Tipps findest du hier: 9 Anzeichen dafür, dass dein Hund gestresst ist.

Wie kann ich verhindern, dass meinem Hund im Auto übel wird?

Wenn dein Hund im Auto krank wird, ist das für euch beide nicht schön. Es gibt einige Möglichkeiten, wie du deinem Hund helfen kannst, sich im Auto etwas wohler zu fühlen.

Wenn du weisst, dass du irgendwohin musst, solltest du deinem Hund etwa 12 Stunden vor der Fahrt kein Futter mehr geben. Es kann auch helfen, das Auto kühl und bequem zu halten.

Wenn die Reisekrankheit deines Hundes besonders schlimm ist, kann dein Tierarzt ihm vielleicht ein Medikament gegen Übelkeit verschreiben.

Wie kann ich meinen 8 Wochen alten Welpen im Auto mitnehmen?

Mit 8 Wochen ist dein Welpe noch sehr jung!

Die beste Art, mit ihm zu reisen, ist, ihn in einer sicheren Hundetransportbox im Auto zu transportieren. Mach es ihm mit ein paar kuscheligen Decken gemütlich, damit er sich sicher fühlt. Und vergiss nicht, vorsichtig zu fahren!

Kursempfehlung

Jeder frischgebackene Welpenbesitzer wünscht sich, dass sich sein Hund bestmöglich entwickelt. Doch einen Welpen “auf eigene Faust” zu erziehen, kann manchmal ganz schon anstrengend sein. Die Startrampe für Welpen von der Tierärztin Celina del Amo ist ein vielseitiger Videokurs bestehend aus 13 Modulen und über 90 Video-Lektionen.

Hundehalter wünschen sich Unterstützung, mit der sie etwas anfangen können. Der Online-Videokurs punktet durch seine Praxisnähe. Die Kursinhalte sind nicht gestellt, sondern es handelt sich um echte Trainingszenen aus einem Welpenkurs. Im Kurs werden auch Trainingsfehler und Probleme wie beispielsweise Scheueverhalten thematisiert und jeweils direkt die Lösungsansätze präsentiert. 

Wichtig: Während der Coronazeit wird der Kurs zum Rabattpreis von 49,- EUR (statt 130 EUR) angeboten. Dieses Sonderangebot kannst du mit einem Gutscheincode nutzen, der auf der Website aufgeführt ist.

Schlussfolgerung

Es wird Zeiten geben, in denen du deinen Welpen im Auto mitnehmen musst. Wenn dein Welpe in der Box im Auto jault, kann das die Sache jedoch ziemlich schwierig machen.

Aber du kannst deinem Welpen helfen, dass er es liebt, in seiner Kiste im Auto zu sein, oder es zumindest zu tolerieren! Wenn du alle oben genannten Schritte beachtest, wird das Reisen für euch beide viel einfacher.

Recent Posts