Meinem Hund ist langweilig, was kann ich tun?


Deinem Hund ist scheinbar langweilig und du fragst dich, was du tun kannst, um ihn zu unterhalten?

Oder vielleicht ist dein Fido tagsüber allein zu Hause und du machst dir Sorgen, dass er vielleicht nicht weiss, was er mit der ganzen Zeit anfangen soll.

Oder schläft dein Hund den ganzen Tag und du befürchtest, dass er eigentlich mehr Unterhaltung braucht?

Nun, nicht in allen Fällen langweilt sich dein Hund tatsächlich!

Die überwiegende Mehrheit der gelangweilten Hunde wird in irgendeiner Form destruktiv, sie bellen oder machen sich auf andere Weise bemerkbar. Ein gelangweilter Hund wird versuchen, selbst etwas zu tun zu finden, da kannst du dir sicher sein!

Lass uns also zuerst herausfinden, ob dein Hund sich tatsächlich langweilt. Und dann zeige ich dir, was du dagegen tun kannst, damit du endlich die Antwort auf die Frage kennst: Meinem Hund ist langweilig, was kann ich tun?

Meinem Hund ist langweilig…

Wie ich bereits in der Einleitung erwähnt habe, bedeuten nicht alle Hundeverhalten, die so aussehen, als ob sich dein Hund langweilt, dass dies tatsächlich der Fall ist.

Wenn du dich fragst, was du tun sollst, wenn dein Hund sich langweilt, solltest du zuerst herausfinden, ob deine Annahme tatsächlich richtig ist.

Ist es normal, dass mein Hund den ganzen Tag schläft?

Wenn dein kleiner Liebling den ganzen Tag schläft, möchte ich dir zu deinem Glück gratulieren!

Es ist wichtig zu wissen, dass Hunde viel schlafen!

Ein durchschnittlicher Hund sollte etwa 18 Stunden pro 24 Stunden schlafen.

Mit schlafen ist auch entspannen gemeint, nur nicht aktiv etwas zu tun. Die Zeit, in der ein Hund tatsächlich im Tiefschlaf ist, beträgt etwa 12 bis 14 Stunden pro Tag.

Wenn dein Hund also den ganzen Tag schläft, ist das völlig normal!

Hast du schon einmal Strassenhunde beobachtet? Ich bin immer wieder erstaunt, wie entspannt sie mitten in einer geschäftigen Stadt schlafen können. Nicht alle, aber ich habe schon viele Strassenhunde gesehen, die den grössten Teil des Tages in einer super geschäftigen Umgebung glücklich durchschlafen!

Hier kann man das natürliche Verhalten eines Hundes am besten beobachten!

Das Problem mit domestizierten Hunden ist oft, dass sie nicht so viel schlafen können, weil sie überreizt sind. Hundehalter wollen, dass ihr Hund glücklich ist und geben ihm tonnenweise Spielzeug und ganz viel Aufmerksamkeit.

Und ich bin hier keine Ausnahme!

Als ich Baloo als Welpe bekam, war ich immer besorgt, dass ich ihn zu wenig beschäftige.

Nun, es stellte sich heraus, dass sein übertriebenes Verhalten tatsächlich darauf zurückzuführen war, dass er übermüdet war…

Wie erkenne ich, ob meinem Hund langweilig ist?

Also, wenn dein Hund den ganzen Tag schläft, kann ich dir versichern, dass ihm nicht langweilig ist!

Tatsächlich ist er vollkommen glücklich, denn er bekommt genug Action für die ca. 6 Stunde, die er wach ist.

Wenn dein Hund ständig an deinen Möbeln kaut, den Müll ausleert, viel bellt oder winselt und im Allgemeinen lange versucht, deine Aufmerksamkeit zu bekommen, ist das ein ziemlich deutliches Anzeichen dafür, dass er sich langweilt.

Wenn du mehr über Anzeichen von Langeweile bei Hunden erfahren möchtest, habe ich hier einen ganzen Artikel über die Frage Ist mein Hund müde oder gelangweilt? Oder einfach nur faul?“ geschrieben.

Verwandte Artikel:

Aber Achtung: Es kann auch bedeuten, dass er übermüdet ist!

Wie bereits erwähnt, habe ich wahrscheinlich zu viel mit Baloo gemacht, als er noch ein Welpe war. Welpen brauchen noch mehr Schlaf, und du solltest nicht mehr als 5 Minuten Aktivität pro Lebensmonat auf einmal machen!

Aber auch bei erwachsenen Hunden ist es wichtig, die Menge des benötigten Schlafs im Auge zu behalten.

Denke also, bevor du weiterliest, daran, wie viel Schlaf dein Hund pro Tag bekommt. Sind es viel weniger als 18 Stunden? Dann fahre die Menge an Aktivität lieber etwas runter und schau, ob er sich beruhigen kann.

Am wichtigsten ist es, die richtige Balance zwischen Aktivität und Schlaf zu finden. Und eine gute Routine ist ebenfalls unerlässlich. Das hat bei Baloo funktioniert, und ich sage dir, er hat eine Menge Energie!

Falls du dir nicht sicher bist, ob das hyperaktive Verhalten deines Hundes bedeutet, dass er übermüdet oder gelangweilt ist, lies unbedingt die 10 Anzeichen und Symptome durch, die ein übermüdeter oder erschöpfter Hund zeigt.

Warum langweilt sich mein Hund?

Nachdem du nun darüber nachgedacht hast, ob sich dein Hund wirklich langweilt, gehen wir zur nächsten Frage über: Warum langweilt sich mein Hund?

Hunde brauchen körperliche und geistige Aktivität. Genau wie für den Menschen ist es nicht gesund, nur körperlich aktiv zu sein oder nur zu denken, ohne sich überhaupt zu bewegen!

Das Gleiche gilt für Hune. Die meisten Hunde bekommen körperliche Bewegung. Aber nicht viele müssen ihr Gehirn trainieren!

Das kann leicht zu Langeweile führen.

Wenn du nicht weisst, wo du anfangen sollst, lies heir meinen Artikel darüber, wie du deinen Hund geistig stimulieren kannst.

Langweilen sich Hunde den ganzen Tag zu Hause?

Das bringt uns auf das tägliche Schlafbedürfnis deines Hundes zurück. Wenn du morgens und abends einen guten, langen Spaziergang mit ihm machst und er auch zu Hause etwas geistige Stimulation und Spielzeit mit dir hat, geht es ihm höchstwahrscheinlich gut. Wenn er immer noch deine Einrichtung zerstört, während du weg bist, dann solltest du vielleicht sein Bedürfnis nach Bewegung vielleicht überdenken.

Einige Hunderassen brauchen täglich mindestens 2 Stunden körperliche und etwas geistige Bewegung, um während deiner Abwesenheit glücklich schlafen zu können!

Wenn er jedoch auf deinen Habseligkeiten herumkaut, während du weg bist, könnte er auch unter Trennungsangst leiden.

Wenn er schläft, ohne etwas zu zerstören oder zu bellen, dann geht es ihm gut!

Mein Hund scheint sich zu langweilen

Jetzt möchte ich nur noch kurz auf einige weitere Vergleiche zwischen Langeweile und anderem Hundeverhalten eingehen.

Ist mein Hund gelangweilt oder müde?

Etwa 99% der Hunde werden nicht schlafen, wenn sie sich langweilen. Gelangweilte Hunde werden sich etwas zu tun suchen!

Um einen eingehenderen Vergleich zwischen den beiden Verhaltensweisen zu erhalten, lies hier meinen Artikel zu genau dieser Frage.

Ist mein Hund gelangweilt oder deprimiert?

Nun, Depressionen sind eine ganz andere Geschichte.

Ja, Hunde können depressiv werden. Aber dieses Verhalten ist ganz anders als bei einem gelangweilten Hund!

Depressive Hunde werden oft lethargisch. Sie interessieren sich für nicht viel, ausser sich irgendwo zu verstecken und zu schlafen. Dieses Verhalten wird oft plötzlich durch ein Ereignis hervorgerufen, z.B. nach dem Tod seines Hundefreundes, oder nach einem Umzug, wo er sich nicht wohl fühlt.

Um mehr über Depressionen bei Hunden zu erfahren, gehe über zu diesem Artikel.

Ist mein Hund gelangweilt oder faul?

Die Antwort auf diese Frage ist ähnlich wie die Frage: langweilt sich mein Hund oder ist er müde?

Hunde haben definitiv ein unterschiedliches Energieniveau.

Wie du wahrscheinlich inzwischen weisst, ist Baloo ein sehr energiereicher Hund. Der erste Hund meiner Eltern, ein Golden Retriever, war jedoch im Vergleich zu Baloo super cool.

Es ist also durchaus möglich, dass es deinem Hund mit weniger als 2 Stunden körperlicher und geistiger Bewegung pro Tag gut geht.

Meinem Hund ist langweilig, was kann ich tun? 5 Langeweile-Zerstörer

Nachdem wir nun alle Fragen dazu beantwortet haben, ob sich dein Hund tatsächlich langweilt, lass uns nun schauen, was du tun kannst, damit sich dein Hund weniger langweilt.

Hier ist also eine Liste einiger Vorschläge, die deinen Hund glücklich machen werden.

1. Lass ihn bei Spaziergängen schnüffeln

Dies ist eine meiner Lieblingsmethoden, um meinen Hund geistig zu stimulieren. Es braucht nicht mehr Zeit, du kannst es mit einem Spaziergang kombinieren und dein Hund liebt es!

Schnüffeln ist wie Zeitungslektüre für deinen Hund. Es ist eine Menge an Informationen, die man aufnehmen muss, und so viele Gerüche voneinander zu unterscheiden.

Verwandter Artikel: Warum schnüffelt mein Hund so viel?

Das ist sehr ermüdend. Tatsächlich entsprechen 10 Minuten intensiven (!) Schnüffelns einem 1-stündigen Spaziergang.

2. Mach am Wochenende eine Wanderung mit ihm

Die meisten Hunde lieben es, zu wandern!

Das bedeutet Neuland zum Schnüffeln, neue Hundefreunde auf dem Weg und viel körperliche Bewegung! Das Gute an einer ganztägigen Wanderung ist, dass dein Hund für weitere 2 oder 3 Tage ziemlich entspannt ist, um neue Energie zu tanken. Wenn du also am Sonntag eine Wanderung machst, wird dein Fido den ganzen Montag und Dienstag über glücklich dösen.

3. Gib ihm Futterrätsel, die er lösen muss, um an die Leckerlis zu kommen

Anstatt ihm einfach seinen Napf zu geben, integriere sein Futter besser in ein Futterrätsel, so dass er sein Gehirn benutzen muss, um das Futter zu bekommen.

Eine andere einfache Möglichkeit, das zu tun, besteht darin, sein Futter in deinem Garten zu verteilen und es ihn daran suchen zu lassen!

Hier sind ein paar Beispiele für selbstgemachte Futterrätsel:

4. Bring ihm Gehorsam oder einen neuen Trick bei

Das Erlernen neuer Kommandos ist für Hunde ziemlich anspruchsvoll. Sie müssen sich auf dich konzentrieren und herausfinden, was sie zu tun haben.

Wenn du dies regelmässig tust, wird sich dein Hund dadurch deutlich entspannen und ihm wird weniger langweilig sein.

Ich bringe auch gerne etwas Gehorsam in meine Spaziergänge ein. Ich lasse ihn eine Weile bei Fuss gehen, dann lasse ich ihn schnüffeln. Und ich spiele auch Apportieren, wenn er ohne Leine läuft, wobei er manchmal den Ball im hohen Gras finden und in meine Hand zurückgeben muss.

5. Einen Hundesport finden

Baloo und ich machen ein- oder zweimal pro Woche Agility.

Das hat ihm auch sehr geholfen, entspannter und viel weniger gelangweilt zu sein!

Es ist die perfekte Kombination zwischen körperlicher und geistiger Aktivität. Denn er muss mir zusehen und zuhören, wohin er als Nächstes gehen muss, während er mit voller Geschwindigkeit durch den Parcours saust.

Nach dem Training ist er dann immer super entspannt.  😉

Hier sind einige weitere Ideen für Hundesportarten.

Wenn du gerne noch mehr Ideen hättest, sieh dir meine 21 lustigen Dinge an, die du mit deinem Hund zu Hause machen kannst.

Kursempfehlung

Als frischgebackene Hundeeltern möchten wir natürlich, dass sich unsere Hunde gut entwickeln und auch gut erzogen sind. Ohne gewissenhaftes Training, ist das allerdings kaum machbar.

Du kannst also entweder einen professionellen Hundetrainer engagieren, um deinen Hund zu erziehen oder in eine Hundeschule in deiner Nähe gehen. Beides ist aber sehr zeitaufwändig und auf Dauer ziemlich teuer.

Ich bin deshalb ein grosser Fan dieses Online-Hundekurses von der renommierten Hundetrainerin Johanna Esser. Dort lernst du in 12 ausführlichen Modulen alles von den Basics der Hundeerziehung, über einen perfekten Rückruf, bis hin zum Anti-Jagd-Training. Diese 69.- EUR sind definitiv gut angelegt.

Recent Posts