Wie bringe ich meinen Welpen dazu, länger zu schlafen?


Wenn du dir erst kürzlich einen Welpen gekauft hast, hast du wahrscheinlich das Gefühl, dass dein kleiner Liebling Frühaufsteher ist! Falls du jedoch kein Frühaufsteher bist (so wie ich!), dann fragst du dich wahrscheinlich: Wie um alles in der Welt bringe ich meinen Welpen dazu, länger zu schlafen?

Während Welpen natürlich mit dem ersten Licht des neuen Tages aufwachen, ist es zum Glück nicht so schwierig, einen Welpen dazu zu bringen, länger zu schlafen. Alles, was er braucht, ist etwas Geduld und Ausdauer.

Doch bevor ich dir zeigen kann, wie man das macht, ist es wichtig, dass du zunächst die Schlafbedürfnisse deines Welpen verstehst.

Wie viel Schlaf brauchen Welpen?

Zuerst einmal musst du also verstehen, dass Welpen viel schlafen! Ich spreche hier von 18 bis 20 Stunden innerhalt von 24 Stunden!

Allerdings verteilen sie ihre Schlafzeit über den ganzen Tag und die ganze Nacht. Das bedeutet, dass es auch möglich ist, dass sie in der Nacht länger wach sind. Dies gilt insbesondere für die Morgen- und Abenddämmerung, da dies die Hauptaktivitätszeit für Hunde ist.

Technisch gesehen ist es kein Problem, einen Welpen länger schlafen zu lassen. Welpen schlafen jedoch in der Regel in kurzen Abschnitten.

Wie ich in meinem Beitrag über die Frage “Wie viele Stunden schläft ein Hund? erklärt habe, schlafen Hunde in einem 2-Teile-Zyklus. Der Zyklus besteht aus 16 Minuten Schlaf- und 5 Minuten Wachzeit. Es kann eine sehr lange Abfolge dieser Phasen  nacheinander geben. Aber wie du sehen kannst, gibt es immer kurze Perioden, in denen er wach ist.

Irgendwann langweilt er sich dann und will etwas unternehmen.

Wie lange schlafen Welpen nachts?

Das hängt stark von ihrem Alter ab und davon, wie lange sie ihre Blase halten können.

Mit etwa 5 oder 6 Monaten haben die meisten Welpen eine ziemlich gute Blasenkontrolle, was bedeutet, dass sie die Nacht gut durchschlafen können sollten.

Zu diesem Zeitpunkt können Welpen nachts bis zu 9 oder 10 Stunden schlafen.

Hunde würden nachts, wenn es dunkel ist, von Natur aus einschlafen und mit den ersten Sonnenstrahlen aufstehen. Wenn er deinetwegen viel später schlafen geht, wird er normalerweise noch wach sein, wenn es draussen hell wird. Um ihn also 9 bis 10 Stunden schlafen zu lassen, braucht es etwas Training.

Wie bringe ich meinen Welpen zum Schlafen?

Nun, bevor ich dir zeige, wie du deinen Welpen dazu bringen kannt, länger zu schlafen, fragst du dich vielleicht: Wie bringe ich meinen Welpen überhaupt zum Schlafen?

Für hyperaktive Welpen: verwende am besten eine Schlafbox

Nun, einige Welpen sind von Natur aus fauler als andere. Diese Art Hunde schlafen und ruhen normalerweise, wann immer sie es brauchen.

Wenn du einen hyperaktiven Welpen wie meinen Miniaturpudel-Baloo hast, dann ist das aber sicher nicht der Fall!

In den ersten Monaten konnte sich Baloo ausserhalb seiner Box überhaupt nicht hinlegen! Er war die ganze Zeit soooooo aufgeregt, es war ein Alptraum.

Nach anfänglichen Protesten gelang es ihm jedoch immer wieder, sich zu beruhigen und zu schlafen, sobald er in seiner Box war.

Glücklicherweise lernte er nach einer Weile, sich auch ausserhalb zu entspannen. Aber das dauerte einige Monate, und anfangs schaffte er es nur, nachts ausserhalb der Box zu schlafen. Tagsüber war er immer noch super aktiv, immer auf der Suche nach dem nächsten Blödsinn, den er anstellen könnte!

Wenn dir das bekannt vorkommt, kann ich dir eine solche Schlafbox wirklich wärmstens empfehlen. Mir gefallen besonders die mit einer Abdeckung, wie diese hier. So entsteht ein gemütliches „Häuschen“, in der sich dein Welpe leichter entspannen kann.

Es ist völlig normal, dass er nicht sofort einschlafen wird. Bleib einfach hartnäckig, ignoriere sein Jaulen oder Bellen und er wird sich bald beruhigen. Hyperaktive Welpen sind oft übermüdet. Wenn du also einmal alle Reize entfernst, wird er bald spüren, wie müde er tatsächlich ist! Solch eine Schlafbox ist also eine echte Bereicherung für beide Seiten.

Stelle sicher, dass er das richtige Mass an Bewegung erhält

Die meisten Menschen würden die Frage “wie bekomme ich meinen Welpen zum Schlafen” wahrscheinlich mit den Worten beantworten: Sorge dafür, dass er viel Bewegung bekommt.

Nun, bis zu einem gewissen Grad stimme ich dem zu. Bewegung macht Hunde und Welpen sicherlich müde. Um einen Welpen zum Einschlafen zu bringen, ist das also eine grossartige Idee. Für mehr Informationen empfehle ich dir meinen Artikel zu lesen: “So kannst du deinen Welpen abends zur Ruhe bringen.”

Du musst jedoch bedenken, dass Welpen nicht den ganzen Tag lang herumlaufen sollten. Wie ich bereits erwähnt habe, schlafen Welpen durchschnittlich 18 bis 20 Stunden pro Tag. Sehr junge Welpen brauchen sogar noch mehr Schlaf.

Es ist also am besten, einen Durchschnitt von 4 oder 5 Wachstunden zu berechnen. Dazu gehören: Spaziergänge, Pipi-Pausen, Fressen, Trinken, Spielzeit, Kuscheln auf der Couch und so weiter. Das bedeutet definitiv nicht, dass er während dieser ganzen Zeit Action braucht!

Ein Welpe sollte nur ca. 5 Minuten pro Lebensmonat spazieren gehen oder spielen. Mit einem 5 Monate alten Welpen sollte man also nicht mehr als 25 Minuten am Stück aktiv sein. Natürlich können mehrere dieser Sitzungen über den Tag verteilt durchgeführt werden. Aber es sollten immer mindestens 2 bis 3 Stunden Ruhezeit dazwischen liegen.

Mentale Stimulation anwenden

Was aber wirklich toll ist, um einen Welpen müde zu machen, ist die mentale Stimulation.

Kopfarbeit  ist für Hunde extrem anstrengend. Aus diesem Grund solltest du noch kürzere „Sitzungen“ mit einem Welpen machen. Bis er 5 Monate alt ist, würde ich nicht mehr als 10 Minuten pro Einheit machen. Danach kannst du  versuchen, sie langsam auf 15 oder 20 Minuten auszudehnen. Mehr als 20 Minuten intensiver geistiger Stimulation sind sehr anstrengend, selbst für einen erwachsenen Hund.

Beobachte deinen Welpen genau: Sobald er einige der Anzeichen von Übermüdung zeigt, insbesondere wenn er einen Welpen-Wutanfall hat, weisst du, dass er genug hat. Überschreite dieses Zeitlimit nicht. Sonst wird er in seinem übermüdeten Zustand vermutlich an dir knabbern und wie wild herumalbern…

Mentale Stimulation ist alles, wo dein Hund sein Gehirn benutzen muss, um etwas herauszufinden. Das kann ein Futterrätsel sein, ihm einen neuen Trick beibringen oder auch Duftspiele. Gehorsamkeitstraining ist auch eine gute Möglichkeit, das Gehirn deines Welpen geistig zu stimulieren.

Hier ist ein ganzer Artikel darüber, wie du deinen Hund geistig auslasten kannst.

Mit 1 oder 2 Einheiten zur mentalen Stimulation pro Tag und 2 oder 3 kurzen Spaziergängen oder Spielsitzungen sollte dein Welpe während der Ruhezeiten ruhig schlafen.

Gib ihm einen gefrorenen Kong oder etwas zum Kauen

Wenn dein Welpe Schwierigkeiten hat, sich selbst zu beruhigen, kannst du ihm etwas zum Kauen oder Lecken geben, um ihm zu helfen.

Kauen und Lecken haben eine beruhigende Wirkung, die ihm helfen wird, sich zu beruhigen. Meine 2 Lieblingsmethoden sind, entweder ein Kong-Spielzeug mit Erdnussbutter oder etwas Ähnlichem zu füllen und es einzufrieren. Oder ihm einen Raufboldstab zu geben. Beide Dinge werden ihn wahrscheinlich so lange beschäftigen, bis er entspannt und müde genug ist, um einzuschlafen.

Kann ein 10 Wochen alter Welpe die Nacht durchschlafen?

Das hängt davon ab, wie lang deine Nacht ist, aber ein 10 Wochen alter Welpe wird sicherlich noch nicht stark genug sein, um 10 Stunden durchzuschlafen.

Ich habe von Menschen gehört, deren Welpe im Alter von 10 Wochen ganze 6 bis 8 Stunden geschlafen hat. Nun, das ist möglich, aber selten. Es hängt sehr stark von deinem Hund ab, einige haben einfach eine stärkere Blase als andere. Der Durchschnitt liegt wahrscheinlich bei etwa 4 bis 5 Stunden im Alter von 10 Wochen.

Meiner Meinung nach ist dies sicherlich nur möglich, wenn er in einer Box schläft. Hunde wollen ihren Schlafplatz natürlich nicht beschmutzen. Wenn sie also nicht an einen anderen Ort gehen können, um ihr Geschäft zu erledigen, ist es für sie einfacher, es länger zu halten.

Mit 16 Wochen sollten sie langsam in der Lage sein, die Nacht durchzuschlafen, etwa 6 bis 10 Stunden.

Ich habe einen weiteren Artikel, in dem es speziell darum geht, wie du deinen jungen Welpen dazu bringst, die Nacht durchzuschlafen.

Kursempfehlung

Jeder frischgebackene Welpenbesitzer wünscht sich, dass sich sein Hund bestmöglich entwickelt. Doch einen Welpen “auf eigene Faust” zu erziehen, kann manchmal ganz schon anstrengend sein. Die Startrampe für Welpen von der Tierärztin Celina del Amo ist ein vielseitiger Videokurs bestehend aus 13 Modulen und über 90 Video-Lektionen.

Hundehalter wünschen sich Unterstützung, mit der sie etwas anfangen können. Der Online-Videokurs punktet durch seine Praxisnähe. Die Kursinhalte sind nicht gestellt, sondern es handelt sich um echte Trainingszenen aus einem Welpenkurs. Im Kurs werden auch Trainingsfehler und Probleme wie beispielsweise Scheueverhalten thematisiert und jeweils direkt die Lösungsansätze präsentiert. 

Wichtig: Während der Coronazeit wird der Kurs zum Rabattpreis von 49,- EUR (statt 130 EUR) angeboten. Dieses Sonderangebot kannst du mit einem Gutscheincode nutzen, der auf der Website aufgeführt ist.

Wie bekomme ich meinen Welpen dazu, länger durchzuschlafen?

Okay, jetzt, da du weisst, wie du deinen Welpen allgemein zum Schlafen bringen kannst, lass  uns schauen, wie du deinen Welpen dazu bringen kannst, länger zu schlafen.

Wie bringe ich meinen Welpen nachts zum Schlafen?

Nun, um deinen Welpen nachts zum Schlafen zu bringen, kannst du so ziemlich die gleichen Dinge anwenden, die ich vorhin beschrieben habe.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Welpe immer hellwach ist, wenn es Zeit zum Schlafengehen ist, empfehle ich dir dringend, eine Routine einzurichten. Mache immer die gleichen Handlungen in der gleichen Reihenfolge.

Zum Beispiel: Füttere ihn um 20.30 Uhr, mache von 21.00 bis 21.10 Uhr einige mentale Übungen, gehe um 21.30 Uhr mit ihm raus für eine Pipi-Pause und setze ihn um 22.00 Uhr in seine Box. Von da an ignorierst du ihn!

Wenn er wirklich Mühe hat, einzuschlafen, dann versuche, ihm ein gefrorenes Kong-Spielzeug oder einen Raufboldstab zu geben. Nach all seinen täglichen Aktivitäten und nachdem die Nacht hereingebrochen ist, ist er definitiv müde. Gibihm einfach etwas Zeit und gib nicht nach, wenn er jault oder was auch immer er sonst noch tut, um deine Aufmerksamkeit zu erregen.

Sorge auch dafür, dass es dunkel ist. Alternativ kannst du auch seine Box zudecken, damit es sich wirklich wie nachts anfühlt.

Wie bekomme ich meinen Welpen dazu, länger zu schlafen?

Um ihn morgens tatsächlich länger schlafen zu lassen, ist es auch hier eine Routine empfehlenswert. Wenn du jeden Tag um die gleiche Zeit aufstehst, ist das perfekt. Das ist für deinen Welpen vorhersehbar, was es ihm leichter macht, entspannt zu bleiben.

Zuallererst musst du dir sicher sein, dass er seine Blase die ganze Nacht lang kontrollieren kann. Ein guter Indikator ist, ob er an anderen Dingen interessiert ist, als morgens direkt aufs Töpfchen zu gehen. Zum Beispiel Spielen, Kuscheln, Fressen, all diese Interessen bedeuten, dass er es die ganze Nacht halten kann.

Meistens wecken Welpen dich früh auf, weil sie deine Aufmerksamkeit wollen. Und sie sind Meister im Beobachten!

Welpen werden die Zeichen des Aufwachens bald verstehen. Dann sagen sie: Okay, der Tag soll beginnen! Komm Mensch, ich bin sowas von bereit!

Wenn das der Fall ist, ist es am besten, ihm zu sagen, er soll wieder in sein Bett gehen, ihm den Rücken zukehren und wieder schlafen zu gehen. Oder zumindest so tun, als ob man schlafen würde.

Die meisten Welpen werden von Natur aus deine Routine aufnehmen und ziemlich schnell verstehen, um welche Zeit du aufstehst. Das heisst, wenn du nicht nachgibst, wenn er jault oder bellt, und ihn danach natürlich wieder rauslässt!

Wenn er bellt, ist es am besten, ihm bald ein „Ruhe“ Kommando beizubringen, das du in solchen Situationen anwenden kannst. Dreh ihm dann den Rücken zu und ignoriere ihn!

Wie ich bereits erwähnt habe, solltest du  diese Technik nur dann anwenden, wenn du sicher bist, dass er in der Nacht nicht Pipi muss.

So bringst du deinen Welpen dazu, in seiner Schlafbox zu schlafen

Damit dein Welpe in seiner Box schlafen kann, musst du ihn zunächst daran gewöhnen und das richtig trainieren. Mache es zum besten und bequemsten Ort, an dem dein Fido am liebsten alleine schläft. Dazu gehört vor allem ein bequemes Hundebett, einige seiner Lieblingsspielzeuge und eventuell ein Hemd mit dem Geruch seines Wurfgeschwisters und eines mit deinem Geruch.

Füttere ihn dann ein paar Tage lang in seiner Box und gib ihm die besten Leckerlis und Spielsachen, wenn er hineingeht.

Hier ist ein Video, das zeigt, wie du deinen Welpen an die Box gewöhnen kannst:

Was tun, wenn mein Welpe morgens bellt oder winselt?

Das Beste ist wirklich, ihnen das „leise“ oder „ruhe“ Kommando beizubringen. Hier ein Beispiel, wie du das angehen kannst:

Achte darauf, dass du ihn auf keinen Fall aus seiner Box lässt oder ihn gar fütterst oder ihm überhaupt etwas gibst, wenn er jault oder bellt. Falls du das Gefühl hast, dass er raus muss, warte einen Moment ab, in dem er ruhig ist und nimm ihn dann heraus.

Übrigens, wenn du dich fragst, ob Welpen aus dem Bellen herauswachsen, liest unbedingt meinen Artikel über die Frage “Wie hört mein Hund auf zu bellen?” in dem ich dir auch zeige, wie du das übermässige Bellen abtrainieren kannst.

Falls du ein kleines Jammer-Baby hast, sieh dir auch unbedingt meinen Artikel zum Thema: Warum winselt mein Welpe” an.

Recent Posts