Denkspiele für Hunde – 10 tolle Denkspiele für zu Hause


Ist dein Welpe ziemlich aufgedreht und kann sich kaum beruhigen? Oder vielleicht fragst du dich nur, ob er sich womöglich langweilt und genug Bewegung bekommt? So oder so, in diesem Artikel findest du tolle Denkspiele für Hunde.

Leider wissen nicht viele Hundebesitzer, wie wichtig es ist, einen Hund sowohl geistig als auch körperlich zu beschäftigen.

Das Coole an der mentalen Stimulation ist, dass sie für deinen Hund eigentlich viel lohnender und ermüdender ist. Du brauchst nur etwa ein Zehntel der Zeit, die du für seine physische Stimulation brauchst, um ihn genauso müde zu machen, wie mit körperlicher Aktivität.

In diesem Artikel bekommst du also einige Anregungen, wie du deinen Fido glücklich machen kannst, indem du sein Gehirn anregst.

Hier sind 10 Denkspiele für Hunde, die ihr zu Hause spielen könnt.

Warum Mentale Stimulation so wichtig ist für Hunde

Du hast wahrscheinlich schon gehört, dass es für Hunde nicht genug ist, sich körperlich zu bewegen – sie müssen auch ihren Geist trainieren. Aber warum genau ist geistige Stimulation für Hunde so wichtig?

Denk mal darüber nach: Du würdest nicht gut daran tun, nur deinen Körper zu trainieren, oder? Du möchtest auch deinen Geist mit Spielen, Büchern oder Kursen trainieren. Dasselbe gilt für deinen Hund!

Wenn du dafür sorgst, dass dein Hund genügend geistige Stimulation erhält, kannst du Langeweile und Stress bei deinem Hund vermeiden. Ausserdem hält es sein Gehirn im Allgemeinen gesund! Genau wie die körperliche Betätigung ist die geistige Stimulation ein wichtiger Teil der allgemeinen Gesundheit und des Glücks deines Hundes.

Wie kann man einen Hund geistig stimulieren?

Es ist schön und gut zu sagen, dass Hunde geistige Stimulation brauchen, aber wie genau gibst du deinem Hund die nötige geistige Stimulation?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, deinen Hund geistig zu stimulieren. Alles, was das Gehirn deines Hundes in Schwung bringt, zählt als mentale Stimulation.

Das Spielen auf einem Hindernisparcours zum Beispiel, oder ihn für sein Futter arbeiten zu lassen, sind grossartige Möglichkeiten.

Du kannst deinen Hund auch auf seinen Spaziergängen geistig stimulieren! Lass ihn an den Dingen schnüffeln, an denen du vorbeikommst, und versuche, deine Route hin und wieder zu ändern.

Wie viele “Denkspiele” braucht ein Hund?

Wenn es darum geht, wie viel geistige Stimulation du deinem Hund geben solltest, gibt es keine allgemeingültige Antwort. Jeder Hund ist anders, und sein Bedarf an geistiger Stimulation wird sich wahrscheinlich täglich ändern!

Der beste Weg, deinem Hund mentale Stimulation zu geben, sind kurze, aber häufige Sitzungen. Die Arbeit mit seinem Gehirn ist anstrengend, und zu lange Sitzungen könnten ihn überreizen oder frustrieren.

Versuche mehrmals täglich ein bis zwei Minuten mentale Übungen mit deinem Hund zu machen, damit sein Gehirn gesund, glücklich und aktiv bleibt.

Eine andere Möglichkeit ist es, 2 längere Hundesport-Sessions, wie z.B. Agility-Training, pro Woche zu machen und dann genügend Zeit zum Schnüffeln bei Spaziergängen zu geben. Agility-Training ist geistig ziemlich anstrengend für Hunde, da sie sich immer auf dich konzentrieren und verstehen müssen, was sie als nächstes tun sollen. Genau das mache ich mit Baloo und es funktioniert wirklich gut, wenn er ruhig und glücklich ist.

Vergiss nicht, auch das Verhalten deines Hundes im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass du ihn nicht überstimulierst. Hier sind 10 Anzeichen und Symptome dafür, dass dein Hund übermüdet ist, und dass es vielleicht an der Zeit ist, ihn mit den Denkspielen für eine Weile zu verschonen!

Wie unterhalte ich meinen Hund im Haus?

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Hund geistig zu stimulieren, und viele davon kannst du in der Behaglichkeit deines eigenen Zuhauses durchführen!

Ein paar Beispiele sind Verstecken spielen in deinem Haus, seine Nase mit Duftspielen zu beschäftigen oder ihm interaktive Rätsel zu geben. Wenn es einen neuen Trick gibt, den du deinem Hund beibringen möchtest, ist das Training eine weitere tolle Möglichkeit, die Zahnräder in seinem Gehirn zum Drehen zu bringen!

Selbst wenn du nicht zu Hause bist, gibt es Möglichkeiten, wie du deinen Hund dazu bringen kannst, sein Gehirn zu trainieren. Fülle ein Kong-Spielzeug mit Leckerlis und friere es ein, um seinen Mund und sein Gehirn zu beschäftigen, während du weg bist.

10 Denkspiele für Hunde zum Spielen zu Hause

Okay, jetzt schauen wir uns an, was du gezielt tun kannst, um die grauen Zellen deines Fidos etwas zu beschäftigen. Hier sind 10 Denkspiele für Hunde, die du zu Hause spielen kannst.

Für noch mehr Ideen für lustige Dinge, die du mit deinem Hund zu Hause machen kannst, schau dir diese Liste mit 21 lustigen Dinge an.

1. Leckerlis verstecken

Welcher Hund liebt keine Leckerlis?

Dies ist eine tolle Möglichkeit, die Nase deines Hundes zum Arbeiten zu bringen, was für die geistige Stimulation fantastisch ist. Lass deinen Hund sich hinzestzen und dort soll er bleiben, bis du die Leckerlis im Haus versteckt hast. Dann sag deinem Hund, er soll sie suchen gehen!

Die Nase und das Gehirn deines Hundes werden während dieses Spiels arbeiten, und ihm bei der Jagd nach den Leckerlis zuzusehen macht so viel Spass!

2. Bring ihm einen neuen Trick bei

Wenn du deinem Hund einen neuen Trick beibringst, wird er nicht nur sein Gehirn aktiv benutzen, sondern du kannst auch deine Freunde mit all den Tricks beeindrucken, die dein kleiner Liebling kennt.

Es gibt viele verschiedene Tricks, die du deinem Hund beibringen kannst, vom einfachen Sitzen bis hin zu fortgeschrittenen Tricks wie Rolle. Hier ist eine Inspiration für den Anfang:

3. Hunde-Puzzles

Hundepuzzles sind eine tolle Möglichkeit für deinen Hund, für sein Futter zu arbeiten und dabei Spass zu haben. Sie sind auch toll, wenn du nicht zu Hause bist oder keine Zeit hast, selbst mit deinem Hund zu spielen. Er kann sich eine Weile mit diesen lustigen Puzzles unterhalten.

Es gibt viele verschiedene Rätsel auf dem Markt, also schau sie dir an und probiere sie aus!

4. Spiel ein Duftspiel mit einem Teebeutel

Deinen Hund dazu zu bringen, den Standort eines Teebeutels zu finden, ist ein weiteres tolles Nasenspiel. Zeig ihm einen Teebeutel und lass ihn daran schnüffeln, dann versteck ihn irgendwo. Jetzt musst du deinem Hund nur noch zusehen, wie er ihn erschnüffelt!

Gib ihm unbedingt ein Leckerli und belohne ihn, wenn er den Teebeutel gefunden hat. Er sollte eine Belohnung für den erfolgreichen Gewinn des Spiels bekommen!

5. Befülle ein Kong-Spielzeug und friere es ein

Wenn du noch nicht in einen Kong investiert hast, solltest du das unbedingt tun! Es sind tolle Mehrzweck-Spielzeuge für deinen Hund, die ihn sicher eine Weile beschäftigen werden.

Wenn du ein Kong-Spielzeug mit Erdnussbutter und Leckerlis befüllst, wird dein Hund sein Gehirn und sein Maul in Bewegung setzen, um seinen leckeren Snack herausholen. Wenn du es einfrierst, dauert das Spiel sogar noch länger!

6. Spiel Verstecken

Dieses Spiel ist ein Riesenspass für dich und deinen Hund, und es ist auch noch einfach zu spielen! Bring deinen Hund dazu, in einem Raum deines Hauses zu sitzen und zu bleiben, und dann geh und versteck dich in einem anderen Raum. Sobald du dich versteckt hast, sag deinem Hund, er soll dich suchen kommen!

Zu sehen, wie er versucht, dich zu finden, ist so süss, und wenn er erfolgreich war, wird er so glücklich sein! Denke daran, seinen Erfolg mit Leckereien und viel Liebe zu feiern.

7. Spiele das Hütchenspiel

Um dieses Spiel zu spielen, nimm zwei Tassen oder Schüsseln und verstecke ein Leckerli unter einer. Drehe sie vor deinem Hund herum und bringe ihn dazu, dir zu zeigen, unter welchem es ist. Wenn er richtig rät, bekommt er das Leckerli!

8. Aktivität Spielzeug

Deinem Hund ein Aktivitätsspielzeug zu besorgen, ist etwas, das sein Gehirn beschäftigt hält und gleichzeitig eine Menge Spass macht.

Wie Hundepuzzles sind Aktivitätsspielzeuge eine tolle Möglichkeit, das Gehirn deines Hundes zu beschäftigen, auch wenn du nicht alleine mit ihm spielen kannst. Gib ihm einfach eines dieser Spielzeuge und lass deinen Hund den Rest der Arbeit erledigen.

Es gibt jede Menge Aktivitätsspielzeug, darunter auch einige, mit denen man Leckerlis verteilen kann. Lecker!

9. Tanze mit deinem Hund (Dog Dance)

Deinem Hund das Tanzen beizubringen ist nicht nur eine tolle Methode, um sein Gehirn in Bewegung zu bringen, es wird ihm auch helfen, Muskeln und Kraft in seinem Hinterteil aufzubauen.

Mit deinem Hund zu tanzen ist ausserdem wirklich bezaubernd! Und es bedeutet auch, dass er an euren Tanzpartys zu Hause teilnehmen kann.

Um zu lernen, wie du deinem Hund das Tanzen beibringen kannst, schau dir dieses tolle Video an:

10. Verstecke sein Spielzeug und lass ihn es finden

Dies ist ein besonders gutes Denkspiel, wenn dein Hund sehr spielzeugfixiert ist! Genau wie beim Verstecken von Leckerlis im Haus, fängst du damit an, deinen Hund in eine Sitz- und Ruheposition zu bringen.

Dann nimmst du sein Lieblingsspielzeug und versteckst es nach einander an verschiedenen Orten bei dir zu Hause. Sobald es versteckt ist, kannst du deinen Hund aus seiner Sitzposition befreien und ihn dazu bringen, seine Spielsachen zu suchen!

Wenn du mehrere Veresteckt hast und er sie alle gefunden hat, nutze die Gelegenheit für ein paar Runden Apportieren oder Zerren, um deinen Hund auch körperlich zu ermüden.

Wie trainiere ich einen Hund mit Denkspielen?

Denkspiele sind nicht nur zur mentalen Stimulation nützlich, sie sind auch hilfreich, um deinen Hund insgesamt zu trainieren und zu erziehen.

Egal, ob dein Hund Verhaltensprobleme hat, mit denen du versuchst umzugehen, oder ob du einfach nur die mentalen Fähigkeiten deines Hundes verbessern möchtest, Denkspiele sind eine grossartige Möglichkeit, ihm zu helfen.

Kursempfehlung

Als frischgebackene Hundeeltern möchten wir natürlich, dass sich unsere Hunde gut entwickeln und auch gut erzogen sind. Ohne gewissenhaftes Training, ist das allerdings kaum machbar.

Du kannst also entweder einen professionellen Hundetrainer engagieren, um deinen Hund zu erziehen oder in eine Hundeschule in deiner Nähe gehen. Beides ist aber sehr zeitaufwändig und auf Dauer ziemlich teuer.

Ich bin deshalb ein grosser Fan dieses Online-Hundekurses von der renommierten Hundetrainerin Johanna Esser. Dort lernst du in 12 ausführlichen Modulen alles von den Basics der Hundeerziehung, über einen perfekten Rückruf, bis hin zum Anti-Jagd-Training. Diese 69.- EUR sind definitiv gut angelegt.

Schlussfolgerung

Wenn Leute darüber reden, dass sie ihre Hunde trainieren wollen, ist dein erster Gedanke wahrscheinlich körperliche Betätigung. Aber es ist genauso wichtig, das Gehirn deines Hundes zu trainieren! Jetzt, da du alle diese tollen Denkspiele für Hunde kennst, kannst du ja loslegen. Es wird deinen Hund davor bewahren, sich zu langweilen, den Stress und die Ängste deines Hundes reduzieren und es gibt viele Möglichkeiten, ihn sowohl innerhalb als auch ausserhalb deines Zuhauses geistig zu stimulieren!

Recent Posts