Mein Welpe schläft nicht ohne mich – Was kann ich tun?


Was kann ich tun, wenn mein Welpe nicht ohne mich schläft?

Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt?

Sei versichert, dass du nicht allein bist. Viele neue Welpeneltern kennen dieses Problem. Und auch wenn es anfangs ganz niedlich ist, dass dein Welpe nur auf deinem Schoss schlafen will, wird es ziemlich schnell schwierig.

Deshalb zeige ich dir in diesem Artikel, was du tun kannst, wenn dein Welpe nicht ohne dich schlafen will. Aber zuerst wollen wir uns ansehen, woher das Problem kommt.

Warum will mein Welpe nicht alleine schlafen?

Welpen brauchen eine Menge Schlaf. Ihr Körper entwickelt sich, ihr Verstand wächst und sie müssen so viel über die Welt lernen. All das ist eine Menge Arbeit!

Wenn du willst, dass sich das Gehirn und der Körper deines Welpen richtig entwickeln, dann musst du dafür sorgen, dass er genug Schlaf bekommt.

Aber was ist, wenn dein Welpe nur schläft, wenn er bei dir ist? Rund um die Uhr bei ihm zu sein, um sicherzustellen, dass er schläft, ist einfach nicht realistisch!

Es gibt ein paar Gründe, warum es deinem Welpen schwerfällt, ohne dich zu schlafen. Bevor wir dazu kommen, hier ein paar verwandte Artikel:

Er war noch nie allein

Wenn du deinen Welpen gerade erst bekommen hast, liegt einer der Hauptgründe dafür, dass er nicht alleine schläft, darin, dass er es einfach nicht gewohnt ist, alleine zu sein!

Als dein Welpe geboren wurde, hatte er seine Mutter, die sich um ihn kümmerte. Er hatte auch alle seine Wurfgeschwister, und das ist eine Menge Gesellschaft!

Aber wenn er zu dir kommt und du ihn für sein Nickerchen allein lässt, ist er vielleicht zum ersten Mal allein. Das kann sehr schwierig sein, sich daran zu gewöhnen.

Er ist verängstigt

Für deinen Welpen ist es zunächst eine grosse Umstellung, bei dir zu leben. Sein ganzes Leben lang hat er am selben Ort mit denselben Hunden und Menschen gelebt. Jetzt kommt er plötzlich an einen völlig anderen Ort mit einer völlig fremden Person.

Du wärst in dieser Situation auch ziemlich verängstigt!

Weil dein Welpe die neue Situation als angsteinflössend empfindet, kann es für ihn schwierig sein, sich allein für ein Nickerchen niederzulassen. Und weil du schnell das Vertrauteste und Tröstlichste für ihn sein wirst, fühlt er sich vielleicht nur sicher genug, um zu schlafen, wenn du in der Nähe bist.

Er ist es gewohnt, in der Nähe von warmen Welpenkumpels zu schlafen

Hast du schon einmal gesehen, wie Welpen ein Nickerchen machen? Normalerweise schlafen sie in einem grossen Haufen zusammen. Das ist beruhigend und es fühlt sich gut an, wenn sie alle nebeneinander in ihren warmen, kleinen Welpenkörpern schlafen.

Wenn dein Welpe gerade erst von seinen Wurfgeschwistern getrennt wurde, kann das Schlafen alleine eine grosse Umstellung sein, die eine grosse Herausforderung darstellt. Dein kleiner Kerl ist es gewohnt, mit seinen Kumpels zu schlafen, aber das kann er jetzt nicht mehr tun!

Am ehesten kann er diese Erfahrung machen, wenn er neben deinem warmen Körper schläft.

Wie kann ich meinen Welpen für ein Nickerchen beruhigen?

Am Anfang ist es vielleicht ganz niedlich, dass dein Welpe nicht ohne dich schlafen will. Aber es wird sehr schnell lästig werden. Und so sehr du deinen Welpen auch liebst, du willst nicht ständig auf ihn aufpassen und bei ihm sein müssen.

Das ist einfach keine realistische Erwartung!

Wie kannst du also deinen Welpen dazu bringen, ohne dich ein Nickerchen zu machen? Hier sind ein paar Tipps, die du ausprobieren solltest.

Sieh dir unbedingt auch diese verwandten Artikel an:

Soll ich meinen Welpen zum Schlafen zwingen?

Wie du bereits weisst, brauchen Welpen sehr viel Schlaf, weil sie so viel arbeiten, um zu wachsen. Aber wie viel Schlaf braucht zum Beispiel ein 8 Wochen alter Welpe?

Welpen brauchen in der Regel etwa 18 bis 20 Stunden Schlaf pro 24-Stunden-Zyklus. Und es ist wirklich wichtig, dass dein Welpe diesen Schlaf bekommt, wenn du willst, dass er gesund und gut erzogen ist!

Manche Welpen wissen sehr gut, wann sie müde sind und ein Nickerchen brauchen.

Andere? Nicht so sehr.

Wenn dein Welpe nicht weiss, wann es Zeit für ein Nickerchen ist, solltest du die Schlafenszeit durchsetzen, um sicherzustellen, dass er die nötige Ruhe bekommt.

Sollten Welpen in ihrer Box schlafen?

Hast du deinen Welpen bereits an die Hundebox gewöhnt? Wenn nicht, ist es jetzt an der Zeit, damit anzufangen!

Es gibt viele Gründe, warum es sinnvoll ist, deinen Welpen an eine Box zu gewöhnen. Zum einen kann er dort bleiben, wenn du weg bist, und du weisst, dass er nichts kaputt machen kann.

Zum anderen ist es ein toller, ruhiger Ort, an dem er ein Nickerchen machen kann!

Wenn du noch nicht mit dem Training begonnen hast, aber bereit bist, mehr darüber zu erfahren, schau dir einen guten Kistentrainingsplan für einen Welpen an.

Sieh dir auch an, wie du einen Hund in 13 Schritten an die Box gewöhnst.

Gib ihm eines deiner getragenen Hemden

Wenn dein Welpe bei dir lebt, wirst du sehr schnell das Vertrauteste für ihn. Und genau deshalb fällt es ihm so schwer, ohne dich zu schlafen.

Der stärkste Sinn deines Hundes ist sein Geruchssinn. Dein Welpe verlässt sich bei vielem auf seine Nase, auch bei der Identifizierung von Dingen und Menschen. Er lernt deinen einzigartigen Geruch kennen, und dieser Geruch kann für ihn sehr beruhigend sein.

Wenn er also Probleme hat, alleine zu schlafen, du aber nicht bei ihm sein kannst, kann es helfen, ihm etwas zu geben, das deinen Geruch trägt. Wenn du ein T-Shirt hast, das du getragen hast, leg es zu ihm in die Box. Dein Geruch in der Nähe kann ausreichen, um ihn zu beruhigen und zur Ruhe kommen zu lassen.

Gewöhne ihn langsam daran, alleine zu schlafen

Wenn es um das Training geht, sind kleine Schritte meist der beste Weg. Und ja, deinem Welpen beizubringen, alleine zu schlafen, ist definitiv Training!

Anstatt deinen Welpen in eine Situation zu zwingen, in der er sich super unwohl und ängstlich fühlt, solltest du kleinere Schritte machen. Vielleicht solltest du zuerst ein Nickerchen mit ihm machen, dann bei ihm bleiben, bis er sich beruhigt hat, und dann gehen. Baue es immer weiter aus, bis du deinen Welpen von Anfang bis Ende seines Nickerchens alleine lassen kannst.

Das kann eine Weile dauern, aber mit ein bisschen Geduld wird dein Welpe lernen, dass er sicher ist – auch wenn er alleine ist.

Warum macht mein Welpe nie ein Nickerchen?

Welpen brauchen eine Menge Schlaf. Aber was ist, wenn sich dein kleiner Kerl superwach verhält und nie müde wirkt? Braucht er wirklich keinen Schlaf?

Dein Welpe muss definitiv schlafen! Und der Grund, warum er sich weigert, zur Ruhe zu kommen, ist vielleicht nicht, dass er zu viel Energie hat. Es liegt wahrscheinlich daran, dass er übermüdet ist.

Das klingt verwirrend, oder? Wie kann er so viel Energie haben, wenn er so dringend schlafen muss?

Wenn du schon einmal Zeit mit kleinen Kindern verbracht hast, ist dir vielleicht aufgefallen, wie schlecht sie erkennen können, wann sie müde sind. Das Problem mit der Übermüdung ist, dass sie anfangen, die Kontrolle über sich zu verlieren.

Das Gleiche passiert mit deinem Welpen. Er ist nicht mehr in der Lage, sich selbst zu kontrollieren, weil er so müde ist, und er deine Hilfe braucht!

Tipps und Ratschläge findest du in diesen 10 Symptomen für übermüdete Welpen und was du dagegen tun kannst.

Hilfe! Mein Welpe schläft die Nacht nicht durch!

Wenn du dich schon einmal dabei ertappt hast, dass du diese Worte gejammert hast, während dein Kleiner sich weigert zu schlafen, dann bist du nicht die einzige Person mit diesem Problem. Es ist ganz normal, dass Welpen nachts nur schwer durchschlafen können.

Dafür gibt es viele mögliche Gründe. Vielleicht hast du einfach keine ausreichende Routine für deinen Welpen entwickelt. Ausserdem ist das Gehör deines Welpen sehr empfindlich und er könnte Geräusche hören, die du nicht wahrnehmen kannst.

Was auch immer der Grund ist, eines der besten Dinge, die du tun kannst, ist, und ich wiederhole mich, deinen Welpen an seine Box zu gewöhnen. Er wird sich viel leichter entspannen können, wenn er in der Box ist, als wenn er im Haus herumläuft.

Wie du einen übermüdeten Welpen beruhigst

Ein übermüdeter Welpe ist eine frustrierende Sache. Er braucht Ruhe, aber er kann sich einfach nicht beruhigen!

Eine der besten Möglichkeiten, einen übermüdeten Welpen zu beruhigen, besteht darin, zu verhindern, dass er überhaupt übermüdet wird. Stelle sicher, dass du einen Zeitplan aufstellst, und sorge dafür, dass dein Welpe ein Nickerchen macht, wenn er sich nicht selbst regulieren kann.

Wenn du einen übermüdeten Welpen hast, kannst du versuchen, ihn festzuhalten, damit er sich langsam für ein Nickerchen beruhigt. Nimm ihn von hinten, indem du ihn mit einer Hand am Halsband und mit der anderen an der Brust festhältst. Diese Position sollte verhindern, dass er dich schnappen kann.

Du musst ihn nur etwa eine Minute lang festhalten, damit er sich beruhigt. Dann geht es direkt in seine Box für ein Nickerchen!

Schlussfolgerung

Wenn es dir schwerfällt, deinen Welpen dazu zu bringen, ohne dich ein Nickerchen zu machen, ist das eine häufige Erfahrung unter neuen Welpenbesitzern. Sei also beruhigt, wenn du weisst, dass du nicht alleine bist!

Und du wirst dich auch besser fühlen, wenn du weisst, dass es viele Möglichkeiten gibt, wie du deinem Welpen helfen kannst, sich selbst zu entspannen. Probiere die Tipps, die wir in diesem Artikel besprochen haben, einfach mal aus. Mit ein bisschen Geduld und der Bereitschaft, neue Dinge auszuprobieren, wirst du deinem Welpen helfen können, von alleine friedlich zu schlafen.

Recent Posts