Wie viel Bewegung braucht ein Welpe?


Wenn du einen energiegeladenen Welpen hast, hast du dich wahrscheinlich schon gefragt, wie viel Bewegung braucht ein Welpe?

Dein kleiner Fellknäuel scheint immer mehr zu brauchen und er schläft kaum, richtig?

Nun, die natürliche Annahme wäre, dass dein Welpe sich langweilt und viel mehr Bewegung braucht.

Das Gegenteil ist jedoch oft der Fall.

Als ich meinen Miniatur-Pudel Baloo bekam, konnte er kaum stillsitzen und war so unglaublich hyperaktiv. Also dachte ich natürlich, dass ich ihm mehr Bewegung verschaffen muss.

Leider war er tatsächlich übermüdet und überstimuliert, was zu hyperaktivem Verhalten führte. Mehr Bewegung machte es also nur noch schlimmer…

Um diese Situation zu vermeiden, findest du hier einen Leitfaden, wie viel Bewegung ein Welpe wirklich bekommen sollte.

Wie viel Bewegung braucht ein Welpe?

Hast du jemals den Spruch “ein müder Hund ist ein glücklicher Hund” gehört? Dieser Spruch kommt von dem Konzept, dass ein Hund, der genug Bewegung bekommt, ein gut erzogener und entspannter Hund ist.

Das gilt für Hunde jeden Alters. Erwachsene Hunde brauchen ein gesundes Mass an Bewegung, um sie körperlich fit zu halten und zu verhindern, dass sie ihre zerstörerische Seite ausleben.

Aber was ist mit Welpen? Da sie sich in einer Phase ihres Lebens befinden, in der sie eine Menge wachsen, ist es sehr wichtig, dass sie die richtige Menge an Bewegung bekommen.

Das richtige Mass an Bewegung für deinen Welpen hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Mehr dazu gleich.

Aber zuerst sind hier ein paar verwandte Artikel:

Das hängt von seinem Alter ab

Der wichtigste Faktor, den du berücksichtigen musst, ist das Alter deines Welpen.

Wenn dein Welpe noch sehr jung ist, dann solltest du seine Bewegung auf kürzere Spieleinheiten beschränken. Wenn dein Welpe älter wird, musst du wahrscheinlich die Menge an Bewegung, die er bekommt, erhöhen.

Wenn dein Welpe noch jung ist, sind seine Wachstumsplatten noch nicht zusammengewachsen. Wachstumsplatten sind Knorpel, die sich mit der Zeit zu Knochen verfestigen werden.

Aber weil sie noch keine Knochen sind, sind sie sehr zerbrechlich. Wenn du deinen Welpen zu viel trainierst oder ihm zu anstrengende Übungen zumutest, können seine Wachstumsplatten beschädigt werden. Dies wird später im Leben zu körperlichen Problemen führen.

Wie viel Bewegung sollte er also bekommen?

Es gibt keine magische Zahl, aber die allgemeine Regel lautet, dass dein Welpe bei jeder Trainingseinheit so viele Minuten bekommen sollte, wie sein Alter in Monaten mal fünf ist.

Verschiedene Arten von Training

Es kommt auch auf die Art der Bewegung an, die du deinem Welpen gibst. Ein kurzer Spaziergang um den Block ist etwas ganz anderes als eine zwanzigminütige Joggingrunde.

Natürlich solltest du deinen Hund erst dann auf einen Spaziergang mitnehmen, wenn er vollständig geimpft ist. Impfungen bewahren deinen Welpen und andere Hunde in deiner Umgebung vor Krankheiten.

Wenn dein Welpe noch sehr jung ist, beginne mit einer kleinen Menge an sanfter Bewegung. Aber wenn er älter wird und seine Wachstumsplatten verwachsen sind, kannst du anfangen, ihn intensiver zu bewegen.

Was kann ich mit all der überschüssigen Energie tun?

Es ist eine Sache für dich zu wissen, wie viel Bewegung dein Welpe braucht. Aber dein Welpe hat davon keine Ahnung! Und wenn du einen besonders energiegeladenen Welpen hast, dann kann das eine echte Herausforderung sein.

Also, was kannst du gegen deinen hyperaktiven Welpen tun? Wenn du deinem Welpen ein gesundes Mass an körperlicher Aktivität gibst, er aber immer noch sehr energiegeladen ist, dann könnte es helfen, sich auf mentale Aktivitäten zu konzentrieren.

Für ein wenig Inspiration, schau dir diese 10 Denkspiele für Hunde an, die du zu Hause spielen kannst.

Achtung! Übermüdung kann wie Langeweile aussehen

Du denkst vielleicht, dass dein Welpe sich langweilt, weil er herumrennt und versucht, dich dazu zu bringen, mit ihm zu spielen.

Aber eine wirklich wichtige Sache zu wissen ist, dass Übermüdung viele der gleichen Symptome wie Langeweile hat. Auch wenn es also so aussieht, als ob du deinem Welpen nicht genug Bewegung gibst, könnte das Gegenteil der Fall sein!

Wie kannst du also feststellen, ob dein Welpe tatsächlich übermüdet ist? Schau dir diese 10 Symptome für übermüdete Welpen an und was du dagegen tun kannst.

Kann ein Welpe zu viel Bewegung bekommen?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja!

Wie ich bereits erwähnt habe, sind die Wachstumsplatten deines Welpen vielleicht noch nicht zusammengewachsen, wenn er noch recht jung ist. Wenn du deinen Welpen zu viel trainierst, können diese Wachstumsplatten beschädigt werden, was sich auf sein späteres Leben auswirken kann.

Ein Welpe, der zu viel Bewegung hatte und übermüdet ist, kann auch einige ziemlich frustrierende Verhaltensprobleme zeigen.

Deshalb ist es so wichtig, dass du darauf achtest, dass dein Welpe das richtige Mass an Bewegung bekommt.

Ist es schlecht, einen Welpen zu viel auszuführen?

Generell solltest du mit deinem Welpen nur etwa 5 Minuten pro Lebensmonat spazieren gehen.

Wenn du zu viel mit deinem Welpen spazieren gehst, kann das ernsthafte negative Auswirkungen auf seine Gesundheit haben, wenn er älter wird. Es könnte nicht nur seine Wachstumsplatten beeinträchtigen, er kann auch negative Verhaltensformen entwickeln.

Bedenke, dass die Fünf-Minuten-Regel pro Lebensmonat nicht bei jedem Welpen funktioniert. Dein Welpe braucht vielleicht ein bisschen mehr oder ein bisschen weniger Bewegung. Achte auf sein Verhalten während und nach den Spaziergängen, um zu sehen, ob er irgendwelche Anzeichen von Übermüdung oder Unterforderung zeigt.

Wann können Welpen anfangen spazieren zu gehen?

Wenn du deinen Welpen gerade erst bekommen hast, kannst du es kaum erwarten, mit ihm auf all die Spaziergänge und Wanderungen zu gehen, von denen du immer geträumt hast!

Aber du solltest warten, bis dein Welpe vollständig geimpft ist, bevor du mit ihm rausgehst.

Das ist nicht nur für die Sicherheit deines Welpen wichtig, sondern auch für die Sicherheit der anderen Hunde in deiner Nachbarschaft.

Sobald dein Welpe seine Impfungen erhalten hat, kannst du damit beginnen, ein paar kürzere Spaziergänge zu machen.

Wenn du mehr Informationen möchtest, findest du bei Release the Hounds einen tollen Leitfaden für Spaziergänge mit Welpen.

Wie viele Spaziergänge pro Tag für einen Welpen?

Die Regel von fünf Minuten pro Lebensmonat bezieht sich auf die Zeit, die du für jede Trainingseinheit mit deinem Welpen aufwenden solltest.

Aber wie viele Übungseinheiten wie z.B. Spaziergänge sollte dein Welpe bekommen? Medicanimal.de empfiehlt, dass dein kleiner Kerl ca. 2 Einheiten pro Tag bekommen sollte.

Futalis.de sagt einfach: “mehrmals am Tag”.

Wie du sehen kannst, variiert die Antwort, je nachdem, wen du fragst. Das Wichtigste ist, dass du deinen Hund als Individuum siehst. Was er braucht, muss nicht unbedingt zu den Antworten passen, die du online findest.

Probiere neue Dinge aus, um zu sehen, was funktioniert. Und wenn du Zweifel hast, frage deinen Tierarzt!

Wann ist ein Welpe voll ausgewachsen?

Du weisst also, dass dein Welpe nicht zu viel trainiert werden sollte, sonst kann es ihn beeinträchtigen, wenn er erwachsen wird.

Aber wann genau wird dein Welpe ein erwachsener Hund sein?

Nun, die Antwort hängt tatsächlich von der Rasse deines Hundes ab!

Alle Hunde werden “offiziell” als erwachsen angesehen, sobald sie ein Jahr alt sind, aber das ist nicht unbedingt der Zeitpunkt, an dem sie ihre Reife erreichen.

Kleine Rassen erreichen die Reife schneller als grosse Rassen. Wenn du also einen Shih Tzu oder einen Malteser hast, dann wird er wahrscheinlich mit 6 bis 8 Monaten ausgewachsen sein.

Mittelgrosse Rassen brauchen ein wenig länger, bis sie ausgewachsen sind; in der Regel etwa ein Jahr.

Wenn du eine grosse Rasse hast, dann erwarte, dass sein Wachstumsprozess ein wenig langsamer verläuft. Die meisten grossen Rassen erreichen ihre volle Reife nicht vor dem Alter von 12 bis 18 Monaten. Einige Rassen können sogar bis zu 2 Jahre brauchen, um ihr Wachstum zu beenden.

Wenn du dir nicht sicher bist, wann dein Welpe als erwachsen gilt, dann kannst du immer deinen Tierarzt fragen.

Wann kann ich mit meinem Welpen auf Wanderungen gehen?

Spaziergänge sind eine Sache, aber grosse Wanderungen sind etwas ganz Anderes!

Du stellst dir vielleicht all die magischen Abenteuer vor, die du und dein Welpe erleben werden. Und keine Sorge – du wirst sie erleben können!

Aber wenn dein Hund noch ein Welpe ist, solltest du nicht erwarten, dass er schon bald auf super intensive Wanderungen gehen kann.

Du musst warten, bis dein Hund ausgewachsen ist, bevor du auf grosse Abenteuer gehst. Das bedeutet, dass du wahrscheinlich etwa ein Jahr warten musst, bevor ihr zusammen wandern gehen könnt.

Wenn du deinen Welpen darauf vorbereiten willst, mit dir wandern zu gehen, schau dir diese 10 Dinge an, die du wissen musst, bevor du mit einem Welpen wandern gehst.

Und wenn dein Welpe ausgewachsen ist, wie weit kann ein Hund an einem Tag wandern? Wahrscheinlich mehr als du denkst!

Ab wann kann ich mit meinem Welpen Hundesport betreiben?

Hundesport ist eine grossartige Möglichkeit, deinem Hund zu helfen, seine überschüssige Energie abzubauen. Sie können auch eine fantastische Möglichkeit sein, eure Bindung zu stärken!

Aber genau wie beim Wandern musst du warten, bis dein Hund ausgewachsen ist, bevor du dich für anspruchsvollere Hundesportarten wie Agility oder Flyball entscheiden kannst.

Du kannst aber vielleicht damit beginnen, mit deinem Welpen leichte Sportarten wie Fährtenarbeit zu praktizieren.

Kursempfehlung

Jeder frischgebackene Welpenbesitzer wünscht sich, dass sich sein Hund bestmöglich entwickelt. Doch einen Welpen “auf eigene Faust” zu erziehen, kann manchmal ganz schon anstrengend sein. Die Startrampe für Welpen von der Tierärztin Celina del Amo ist ein vielseitiger Videokurs bestehend aus 13 Modulen und über 90 Video-Lektionen.

Hundehalter wünschen sich Unterstützung, mit der sie etwas anfangen können. Der Online-Videokurs punktet durch seine Praxisnähe. Die Kursinhalte sind nicht gestellt, sondern es handelt sich um echte Trainingszenen aus einem Welpenkurs. Im Kurs werden auch Trainingsfehler und Probleme wie beispielsweise Scheueverhalten thematisiert und jeweils direkt die Lösungsansätze präsentiert. 

Wichtig: Während der Coronazeit wird der Kurs zum Rabattpreis von 49,- EUR (statt 130 EUR) angeboten. Dieses Sonderangebot kannst du mit einem Gutscheincode nutzen, der auf der Website aufgeführt ist.

Schlussfolgerung

Einen Welpen zu haben, macht so viel Spass! Zumindest halten sie dich sicherlich auf Trab.

Wenn du sichergehen willst, dass dein Welpe sicher und gesund bleibt, dann ist es wichtig, dass er ein angemessenes Mass an Bewegung bekommt. Es gibt viele Dinge, die du berücksichtigen musst, um das richtige Mass zu finden. Das Alter deines Welpen, seine Rasse und die Art der Bewegung spielen eine Rolle.

Probiere neue Dinge aus, um zu sehen, was für dich und deinen Welpen funktioniert. Und wenn du dir jemals unsicher bist, frag deinen Tierarzt! Sie sind da, um zu helfen.

Recent Posts